Abo
  • Services:
Anzeige

Schweinegrippe infiziert Twitter

Vom Umgang mit Quellen und Gerüchten

Der Microbloggingdienst Twitter ist schnell, wenn es darum geht, Neuigkeiten zu verbreiten. So schnell, dass sich die ersten vor dem "Panikportal" fürchten.

Wenn Twitter zu etwas taugt, dann dazu zu sehen, was die Welt gerade beschäftigt. Denn ein Nebenaspekt des "öffentlichen Geschnatters" ist, dass es sich wunderbar statistisch auswerten lässt. Demnach also beschäftigt die Welt sich gerade mit der Schweinegrippe.

Am Montagabend, dem bisherigen Gipfel, waren 2,5 Prozent aller Beiträge auf Twitter beherrscht von dem Thema. Ein Tag immerhin, an dem insgesamt mehr als 1,7 Millionen Nachrichten über den Dienst rauschten. Mehr als 43.000 davon enthielten somit das Wort "swine flu" - Schweinegrippe. Samt Stichworten wie "Mexico" oder "pig flu" waren es noch einige mehr.

Anzeige

Klingt wenig, ist aber ein deutlicher, sichtbarer Trend. Schlechte Nachrichten reisen schnell.

Zu schnell, wie manche finden. Epidemiologen mahnen zum Beispiel, die Krankheit solle besser Amerikanische Grippe oder Nordamerikanische Grippe genannt werden. Doch bei Twitter hat sich diese Erkenntnis noch nicht durchgesetzt.

Genau das ist der Punkt, der heftig kritisiert wird: Twitter sei schnell, aber zu kurz und zu hysterisch, um vertrauenswürdige Informationen zu verbreiten. "Panikportal" wird es deswegen nun genannt, oder "fiebrig".

Doch ist das wohl ein Missverständnis. Auf der Startseite des Dienstes heißt es: "Twitter is a service... to communicate... through the exchange of quick, frequent answers to one simple question: What are you doing?" Im Verständnis vieler Twitterer wird das nicht mit "Was tust du gerade?" übersetzt, sondern mit "Was bewegt dich gerade?"

Und derzeit bewegt die Grippe offensichtlich viele Menschen (zumindest viele, die twittern). Genaue Informationen spielen dabei eine untergeordnete Rolle. Twitter ist eben ein Instrument, um sich auszutauschen und zu erfahren, was andere darüber denken.

Staatliche Organisationen haben das erkannt und versuchen, via Twitter möglichst viele Menschen mit recherchierten und soliden Informationen zu erreichen. So bietet das amerikanische Center for Desease Control and Prevention (CDC) via Twitter Fakten über die Krankheit, Tipps zum Gesundbleiben oder Behandlungsmethoden. Dass es funktioniert, zeigt die Zahl der Follower, also derer, die deren Nachrichten abonniert haben. 30.000 sind es derzeit bei der CDC, Tendenz schnell steigend.

Panik sieht anders aus. Zugegeben, fundierte Beratung sicher auch. Die 140 Zeichen, die Twitter als Textlänge gestattet, sind nicht viel. Doch sind sie genug, um sich über Verantwortung Gedanken zu machen.

Menschen, die Informationen auf sozialen Netzwerken verbreiten, sollten über die Glaubwürdigkeit ihrer Quellen nachdenken, bevor sie etwas veröffentlichen, zitiert der amerikanische Sender CNN Al Tompkins. Der lehrt am Poynter Institute, einer renommierten Journalistenschule, und fordert auch in Kurznachrichten à la Twitter eine rudimentäre Recherche. "Das ist das Online-Äquivalent des Händewaschens. Bevor man etwas weiterreicht, sollte man sich die Hände etwas reinigen." Ein Verhalten, das selbstverständlich sein sollte, wenn es um Krankheiten geht. [von Kai Biermann, Zeit Online]


eye home zur Startseite
Mendoza 06. Mai 2009

20 nachgewiesene Tote durch die "Schweinegrippe" in Mexiko: http://www.tagesschau.de...

spYro 30. Apr 2009

Als einziger überstehen? Und dann? Alleine durch die Welt ziehen mit dem Gewissen, dass...

Twitterer357 29. Apr 2009

http://www.indal.de/twittertrends/search.php?datefrom=21.04.2009&datetill=28.04.2009...

Schnuckeli 29. Apr 2009

Es gibt noch keine Impfung gegen die swine flu, aber wir arbeiten daran.

teilzeitluegner 29. Apr 2009

ich ignoriere einfach generell grippe... und aids... und geistigen arschdurchbruch ok...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  3. über Baumann Unternehmensberatung AG, Ingolstadt, München, Stuttgart
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,00€
  2. (u. a. PlayStation 4 + Horizon Zero Dawn + 2 Controller 269,00€, iRobot Roomba 980 nur 777€)
  3. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Yakuza Zero PS4 29€ und NHL 17 PS4/XBO 25€)

Folgen Sie uns
       


  1. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  2. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  3. Android-Apps

    Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte

  4. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  5. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  6. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  7. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  8. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  9. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  10. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Atom C2000 & Kaby Lake Updates beheben Defekt respektive fehlendes HDCP 2.2

Calliope Mini im Test: Neuland lernt programmieren
Calliope Mini im Test
Neuland lernt programmieren
  1. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  2. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif
  3. Creoqode 2048 Tragbare Spielekonsole zum Basteln erhältlich

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

  1. Re: DLC oder Zwangsupdate, das ist hier die Frage!

    TheUnichi | 22:36

  2. Re: Erster!!!

    Myxier | 22:28

  3. Re: Unsichtbare(!!!) Overlays....

    Myxier | 22:23

  4. Re: Meine Erfahrung als Störungssucher in Luxemburg

    Sharra | 22:13

  5. Mehr Techniker einstellen?

    ImAußendienst | 22:10


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel