• IT-Karriere:
  • Services:

Tandberg Data will trotz Insolvenz weitermachen

Norwegische Mütter des Speicherherstellers haben Gläubigerschutz beantragt

Zwei Muttergesellschaften des norwegischen Speicherherstellers Tandberg Data sind zahlungsunfähig. Die weltweit verteilten Vertriebstöchter machen trotz der Insolvenz unter Führung des US-Hedgefonds Cyrus Capital weiter.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Speicherhersteller Tandberg hat für die Muttergesellschaften Tandberg Data ASA und Tandberg Storage ASA am 24. April 2009 bei norwegischen Gerichten Insolvenz angemeldet. Das gab das börsennotierte Unternehmen bekannt. Eine Kreditrückzahlung an den US-Hedgefonds Cyrus Capital habe die Finanzkraft der Holding überfordert. Tandberg Data ist der erste größere Speicherhersteller, den die Finanzkrise in die Knie zwingt.

Stellenmarkt
  1. ZIEHL-ABEGG SE, Kupferzell
  2. PDV-Systeme GmbH, Dachau

Die Vetriebstöchter Tandberg Data in den USA, Japan, Singapur und die Niederlassungen in Europa führten ihre Geschäfte jedoch fort, hieß es weiter. Als Ergebnis des Insolvenzverfahrens übernimmt der oft als "Heuschrecke" bezeichnete spekulative Investmentfond Cyrus Capital die Aktiva des Unternehmens und wird Mehrheitseigentümer der neu gegründeten TAD Holding, die die Geschäfte fortführen soll. In Norwegen rechnen Insider bei Tandberg mit Arbeitsplatzverlusten, erfuhr Golem.de aus dem Unternehmen.

Der operative Hauptsitz des Unternehmens wird nach Dortmund verlegt. "Der Geschäftsbetrieb der Tandberg-Data-Niederlassungen wird in dieser neuen Struktur fortgeführt, nur mit einer sehr viel geringeren Schuldenlast", so Tandberg-Data-Chef Pat Clarke. Die Firma sei ein Opfer der Finanzkrise und der mangelnden Verfügbarkeit von Krediten geworden.

Auch die deutsche Tandberg Data GmbH führe ihre Geschäfte unverändert fort. "Das gilt auch für Service und Support der Produkte", sagte Geschäftsführer Frank Roszyk. In den kommenden Wochen wolle die Firma weitere Produkte für die Datensicherung auf Tape und Disk vorstellen.

Tandberg Data ist Anbieter und Hersteller von Speicherprodukten aus den Bereichen Tape Libraries, Tape Autoloader und Tape Drives, von Storage-Software und auch von diskbasierten Datenmedien wie dem RDX Quikstor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 419,00€ (Bestpreis!)
  2. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  3. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...

Wasinix 29. Apr 2009

Entweder ist das ein Scherz, was Sie da schreiben, oder Sie kommen aus einer ganz anderen...

Alfons Rudnik 28. Apr 2009

mit Essig und Öl! Tandberg-Streamer waren mir immer sehr supekt. Irgendwie nicht...


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

    •  /