Abo
  • Services:

Probook: Günstige Geschäftskundennotebooks von HP

Suse-Linux auf einigen Probooks installiert

Elitebook, Compaq und die neuen Probooks sind im Notebookbereich künftig die Geschäftskundenangebote von Hewlett-Packard. Das Probook soll vor allem den günstigeren Bereich mit einem 17-, 15- und einem 14-Zoll-Notebook abdecken.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Probook erweitert HP das eigene Angebot um günstige Geschäftskundennotebooks. Die Probooks 4710s, 4510s und 4410s sind 17,3-, 15,6- und 14-Zoll-Notebooks mit Intel-Prozessoren. Wer eine AMD-CPU möchte, greift zum ähnlichen Probook 4515s und 4415s. Alle Notebooks können mit bis zu 8 GByte DDR2-Speicher ausgestattet werden.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. WMF Group GmbH, Geislingen an der Steige

Eine weitere Gemeinsamkeit der neuen Probooks sind die 16:9-LED-Displays. Sie gehören zu den Brightview-Displays, was bei HP ein anderes Wort für Glanzdisplays ist. Das 17-Zoll-Gerät bietet eine Auflösung von 1.600 x 900 Pixeln, die von einer Radeon HD 4330 angesteuert werden. Bei den anderen Geräten beträgt die Displayauflösung 1.366 x 768 Pixel, die entweder von einer Radeon HD 4330 oder von Intels Grafikkern X4500HD (Chipsatzgrafik) angesteuert werden. Zum Anschluss externer Monitore bietet HP beim Probook neben einem VGA-Ausgang auch HDMI-Ausgänge an.

Das Gewicht beim 17-Zoll-Modell liegt laut HP bei knapp 3,1 kg. Das 15-Zoll-Modell wiegt 2,6 kg. Das 14-Zoll-Modell kommt auf 2,27 kg mit und 2,04 kg ohne optisches Laufwerk.

Einige Notebooks wird es auch mit Blu-ray- und Mobilfunktechnik geben. Als Betriebssystem kommt in der Regel Windows Vista zum Einsatz. 64-Bit-Versionen von Vista werden unterstützt, aber nicht mit dem Notebook ausgeliefert. Teilweise ist über das Downgrade-Recht auch Windows XP Professional vorinstalliert. Außerdem bietet HP einige Modelle mit Novells Suse Linux Enterprise Desktop 11 an. In den USA können HP-Notebooks vom Anwender selbst konfiguriert werden. In Deutschland ist das nicht möglich, es wird also weniger Auswahl geben.

Die Preise für die neuen Notebooks fangen bei 529 US-Dollar an. Das 17-Zoll-Modell kostet 899 US-Dollar mit der Grundausstattung. HP Deutschland konnte auf Nachfrage noch keine Details zum Probook für den deutschen Markt nennen, da unter anderem die Preise und die Verfügbarkeiten noch nicht feststehen. Eine Ankündigung für den deutschen Markt soll aber demnächst folgen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

Chim-Pan-Zee 29. Apr 2009

Die Preise scheinen durchaus attraktiv, aber die Auflösung bei den kleinen Geräten ist ja...

otto2 28. Apr 2009

jackjack 28. Apr 2009

sondern ein Desktop jack

grunz 28. Apr 2009

Du meinst Marketing und Wirtschaftsheinis den wir die Wirtschafskrise verdanken? Die...

Also Bitte 28. Apr 2009

Aber doch nicht bei einem Laptop, das ständig die Position wechselt. Bei einem Monitor...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich

Wir haben Red Dead Redemption in 4K auf der Xbox One X angespielt und zeigen unseren Grafikvergleich mit der Originalfassung.

Red Dead Redemption in 4K - Grafikvergleich Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

    •  /