Abo
  • Services:

World of Warcraft auf dem iPhone

Blizzard-Onlinerollenspiel durch UMTS-Streaming auch mobil spielbar

Wie lassen sich WoW-Spieler vom PC wegkriegen? Eine Möglichkeit: eine Mobile-Version von World of Warcraft. Die gibt es jetzt zumindest für das iPhone, wenn auch mit einigen technikbedingten Einschränkungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das israelisch-amerikanische Unternehmen Vollee hat sich darauf spezialisiert, PC-Spiele mit seiner VolleeX-Engine auf mobile Endgeräte zu streamen. Das hat angeblich bereits mit Second Life funktioniert, jetzt zeigen die Entwickler auch World of Warcraft auf dem iPhone. Die Vorgehensweise ist gleich: Das Spiel läuft eigentlich auf einem PC, auf dem die Vollee-Engine eine Mobile-Version generiert und dabei beispielsweise auch Landkarten oder Menüschriften anpasst.

 
Video: VolleeX-Engine im Einsatz mit World of Warcraft auf dem iPhone

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. Atlastitan, Bremen

Das Ergebnis wird als komprimiertes Video per UMTS auf das Handy - im Falle von WoW ein iPhone - geschickt. Dort kann der Spieler per Touchscreen seine Eingaben machen, die dann wiederum zurück an den Rechner transferiert und ausgeführt werden. Das Ergebnis: ein lauffähiges World of Warcraft für unterwegs - das allerdings sehr langsam läuft, im Funktionsumfang stark eingeschränkt ist und bei dem die Verarbeitung von Eingabebefehlen länger dauert als am PC. Das reicht allerdings, um durch die Welt zu laufen, einfache Gegner zu bekämpfen, zu handeln oder zu chatten.

Völlig unklar ist, inwieweit Blizzard in das Projekt eingebunden ist. Vollee hatte in der Vergangenheit angedeutet, ein Abkommen mit den Machern von World of Warcraft geschlossen zu haben. Blizzard äußert sich in der Angelegenheit nicht; allerdings wäre es für das Unternehmen extrem ungewöhnlich, sich mit Drittanbietern bei einem solchen Projekt zusammenzutun. Und die Webseite von Vollee ist offenbar seit längerer Zeit nicht erreichbar.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 120,84€ + Versand
  2. 229,90€ + 5,99€ Versand
  3. 106,34€ + Versand

huahuahua 06. Mai 2009

Warum nur muss Golem.de über solchen Scheißmüll schreiben??? 1. keinen PROFI interessiert...

blub 30. Apr 2009

casual spieler ? ^^

Kinderbehüter 29. Apr 2009

Geh doch einfach weiter saufen, Dein Niveau liegt weit unter Stammtischniveau

X99 28. Apr 2009

Hach wenn alle erklärungen so einfach wären.

DER GORF 28. Apr 2009

Sagen wir einfach mal, wenn ich blöd genug wäre würde ich sie mir leisten ;)


Folgen Sie uns
       


Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht

Wasserstoff statt Diesel: Der Nahverkehrszug der Zukunft soll sauber fahren. Der französische Konzern Alstom hat einen Zug mit einem Brennstoffzellenantrieb entwickelt, der ohne Oberleitung elektrisch fährt. Wir sind eingestiegen.

Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

    •  /