• IT-Karriere:
  • Services:

Firefox 3.0.10 beseitigt Abstürze

Potenzielles Sicherheitsloch geschlossen

Mozilla veröffentlicht mit Firefox 3.0.10 ein weiteres Update für Firefox 3.0. Die neue Version beseitigt ein Problem, das durch das Schließen einer Sicherheitslücke in Firefox 3.0.9 eingeführt wurde und zu Abstürzen des Browsers führen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Eine Regression, die mit einem Sicherheitspatch für Firefox 3.0.9 eingeführt wurde, kann den Browser wiederholt zum Absturz bringen. Das betrifft vor allem Nutzer der Erweiterung HTML Validator, aber auch andere Nutzer klagten über Abstürze. Schuld daran ist ein Speicherfehler, der anderen Fällen ähnelt, die als Sicherheitslücken identifiziert wurden.

Stellenmarkt
  1. Hochland SE, Heimenkirch, Schongau
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Mit Firefox 3.0.10 behebt Mozilla diesen Fehler, so dass der Browser wieder stabiler laufen sollte und eine potenzielle Sicherheitslücke weniger aufweist. Die Details sind im Mozilla Foundation Security Advisory 2009-23 zusammengefasst.

Firefox 3.0.10 steht unter mozilla.com zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. (-40%) 29,99€
  3. (-58%) 16,99€
  4. (-15%) 42,49€

GodsBoss 30. Apr 2009

Bei mir steht im Kontextmenü nur "Wörterbücher hinzufügen", eine Rechtschreibprüfung...

GodsBoss 30. Apr 2009

Das stimmt, einen Speicherverbrauch von 1.5 GB hatte ich mit dem Firefox schon lange...

surfenohneende 29. Apr 2009

Ich hasse auch so einige Sachen am Firefox (darum bin Ich auch Opera-Nutzer), aber DEIN...

surfenohneende 29. Apr 2009

Oh ja, mit Firefox update wirds öfters lustig z.B. "dank" irgendner XML-Datei (wenn Ich...

mart 28. Apr 2009

Er meint damit wohl Programmieren.


Folgen Sie uns
       


Golem.de baut das Makerphone zusammen (Zeitraffer)

Das Makerphone ist ein Handy zum Zusammenbauen. Kinder wie auch Erwachsene können so die Funktionsweise eines Mobiltelefons nachvollziehen.

Golem.de baut das Makerphone zusammen (Zeitraffer) Video aufrufen
    •  /