Abo
  • Services:
Anzeige

Radeon HD 4770: Mehr Grafikleistung unter 100 Euro

Erste Grafikkarte mit 40-Nanometer-GPU wird ausgeliefert

Mit der Radeon HD 4770 verschiebt AMD das Preis-Leistungsverhältnis von Grafikkarten weiter zugunsten der Anwender. In der Preisklasse unter 100 Euro soll die Karte schon für fast alle Spiele und Auflösungen ausreichen und zudem dank 40-Nanometer-Technik recht sparsam sein.

Auch wenn der Name die neue Karte zwischen der 4670 und 4830 einordnet, ist die neue AMD-Grafikkarte preislich gesehen der Nachfolger der Radeon HD 4830, die inzwischen zu Preisen um 90 Euro angeboten wird. Laut vereinzelten Angaben in Preisvergleichen, die vor dem Fall der Sperrfrist auftauchten, bewegt sich auch die 4770 in diesem Rahmen. Als empfohlenen Verkaufspreis für die USA sieht AMD 99 US-Dollar vor.

Anzeige

Dafür bietet die neue Grafikkarte eine Ausstattung, die fast an das Modell 4850 mit 512 MByte heranreicht - der Speicherbus ist bei der 4770 aber nur 128 Bit breit, die 4850 hat ein doppelt so breites Speicherinterface. Der Takt der GPU der 4770 liegt sogar bei 750 MHz, bei der 4850 sind es 625 MHz. Der Speicher ist jedoch nur mit 800 MHz getaktet, beim größeren Modell sind es 1.000 MHz. Bei der Zahl der Streamprozessoren, durch die Grafikkarten hauptsächlich differenziert werden, kommt die 4770 auf 640 Einheiten, bei der 4850 und größeren Modellen sind es 800 Rechenwerke.

Technische Daten im Vergleich
Technische Daten im Vergleich
Mit diesen 640 Streamprozessoren ist auch eine 4830 bestückt, die aber mit 575 MHz GPU-Takt mit einer wesentlich geringeren Frequenz betrieben wird. Möglich macht den hohen Takt der 4770 die Fertigung bei TSMC in 40 Nanometern Strukturbreite. Die neue AMD-Karte besitzt damit mit dem "RV740" den ersten Grafikprozessor, der mit derart schmalen Strukturen hergestellt wird.

Bei der Vorstellung der Karte erklärte AMD, warum die neue Strukturbreite zuerst für ein Mittelklasseprodukt genutzt wird, und nicht für Highend-Modelle, mit denen sich noch höhere Taktfrequenzen erreichen lassen könnten. Dem Chiphersteller zufolge werden in der Preisklasse um 100 Euro die meisten Grafikkarten im Einzelhandel verkauft. Dieses lukrative Retail-Geschäft will AMD folglich zuerst bedienen.

Bei den OEM-Karten, die an PC-Hersteller für Komplettrechner verkauft werden, sind freilich noch höhere Stückzahlen üblich. Gefragt sind hier aber noch günstigere Modelle, bei denen zudem die Margen noch niedriger liegen. Der Chiphersteller und der Lieferant der Karte verdienen daran insgesamt weniger.

Radeon HD 4770: Mehr Grafikleistung unter 100 Euro 

eye home zur Startseite
Energiebilanz 04. Jul 2009

Und zwar nicht nur auf den tatsächlichen Verbrauch - denn dann ist es schon zu spät, das...

el*animal 29. Apr 2009

Meinst du wirklich, so mal mit richtig drüber nachdenken, dass DU was ändern kannst...

Obiwan 29. Apr 2009

Z.B. die fehlende Zwangsbeglückung: http://www.heise.de/newsticker/Service-Pack-1-fuer...

Depp 29. Apr 2009

Was Wikipedia? Anstatt rumzulollen vll. einfach die Frage beantworten?

Grafikexperte 29. Apr 2009

... hat, sollte man das nicht noch allen zeigen!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch-Buchholz
  2. vwd GmbH, Frankfurt
  3. Versicherungskammer Bayern, München
  4. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,00€
  2. 29,00€
  3. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Umrüstung: Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
Umrüstung
Wie der Elektromotor in den Diesel-Lkw kommt
  1. LEVC London bekommt Elektrotaxis mit Range Extender
  2. Vehicle-to-Grid Honda macht Elektroautos zu Stromnetz-Puffern
  3. National Electric Vehicle Sweden Der Saab 9-3 ist zurück als Elektroauto

  1. Re: Spieglein, Spieglein...

    david_rieger | 20:05

  2. Und wieder kein Dual 4K Display-Support...

    TheUrbanNinja | 19:59

  3. Re: Dann steht Manhunt 3 nichts mehr im Wege

    quineloe | 19:52

  4. Re: Golem Was soll das? Überschrift geht ja garnicht

    david_rieger | 19:49

  5. Re: Nicht gefunden - Werbeblocker ausschalten.

    RaphaeI | 19:48


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel