Abo
  • Services:

Sugar zum Ausprobieren auf dem Stick

XO-Oberfläche direkt vom USB-Stick aus starten

Das Open-Source-Projekt "Sugar" ist nun auf jedem PC und Mac einsetzbar. Sugar ist das Projekt für das Entwicklungshilfe-Notebook XO der Initiative "One Laptop per Child" (OLPC). Es soll eine leicht verständliche Lernoberfläche für Kinder bieten. Die spezielle Version von Sugar läuft direkt vom USB-Stick aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Die erste Beta von "Sugar on a Stick" erlaubt den Betrieb der kindgerechten Oberfläche ohne zusätzliche Installation. Zuvor konnten Interessierte Sugar als Live-CD booten, ohne ihre vorhandene OS-Installation zu beeinflussen.

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Essen

Mit der USB-Stick-Variante ist das Ausprobieren von Sugar noch einmal leichter und vor allem auch schneller geworden, sofern ein schneller USB-Stick eingesetzt wird. Die Mindestgröße für den Stick wird mit 1 GByte angegeben. Der Stick darf mit FAT16/32 formatiert werden.

Eine Festplatte ist für den Betrieb nicht erforderlich. Die Entwickler nutzen Fedora LiveUSB. Die Einrichtung des Sticks hängt vom verfügbaren Betriebssystem ab. Windows-Nutzer können mit dem Fedora LiveUSB Creator arbeiten.

Für Linux steht ein Installationsscript bereit. Mac-Besitzer müssen über einen Umweg gehen: Der Stick muss unter Linux oder Windows vorbereitet und dann mit dem Boot Helper unter MacOS X gestartet werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

ä 28. Apr 2009

kennt jemand die dauer in der sugar fertig geladen und einsatzbereit ist? sind es mehr...

cara 28. Apr 2009

naja, nen bißchen albern ist es schon. Ich finde es komisch, dass es Sugar heißt. Gib...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Spider-Man (PS4)

Spider-Man ist trotz ein paar kleiner Schwächen ein gelungenes Spiel, dem wir mit viel Freude ins Netz gehen.

Fazit zu Spider-Man (PS4) Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

    •  /