Abo
  • Services:

Bildfehler in Canon PowerShot G10 werden kostenlos repariert

Canon bessert nach

Bei Canons Digitalkamera PowerShot G10 können Bildfehler bei manchen Geräten der Serie auftreten. Canon hat sich nun bereiterklärt, die betroffenen Kameras kostenlos zu reparieren.

Artikel veröffentlicht am ,

In einigen Kameras der G10-Serie treten Linien in den Fotos auf. Dies geschieht zwar nicht bei allen Fotos, die mit der Kamera gemacht werden, ist aber allein schon deshalb ärgerlich, weil die Fotos damit unbrauchbar werden.

Bildfehler bei Canons PowerShot G10
Bildfehler bei Canons PowerShot G10
Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Betroffen sind ausschließlich Geräte des Typs PowerShot G10, in deren Seriennummern an der vierten und fünften Stelle die Zahlen 50 bis 53 und 80 bis 83 zu finden sind. Die Seriennummern befinden sich auf der Unterseite der Kamera neben dem Stativgewinde.

Besitzen die Kameras eine kleine Markierung auf der Innenseite der Akkuabdeckung in Richtung Objektiv, wurde bei dieser Kamera das Problem bereits behoben. Diese Geräte müssen nicht eingeschickt werden.

Die vom Fehler betroffenen Kameras werden kostenlos repariert. Canon hat eine Liste von autorisierten Servicestellen zusammengestellt, an die sich die Kunden wenden können.

Die G10 ist mit einem 5fach-Zoom mit Weitwinkel ausgerüstet und erreicht eine Auflösung von 14,7 Megapixeln mit einem 1/1,7 Zoll großen CCD-Sensor. Das Objektiv deckt eine Brennweite von 28 bis 140 mm (KB) ab und ist mit einem optischen Bildstabilisator ausgestattet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€ (erscheint am 14.02.)
  2. (-20%) 15,99€
  3. 4,99€

Aloln Pitkowski 28. Apr 2009

Ich hatte 2 von den G7 und eine von der G9 - sämtliche hatten hot- und whitepixel. Und...

o_O 28. Apr 2009

Ihr seid so krank... aber lustig :D

Laberheinz 28. Apr 2009

...daß die die defekten Bilder gratis reparieren/retuschieren. Gibt ja genug Leute, die...


Folgen Sie uns
       


Magic Leap One Creator Edition ausprobiert

Mit der One Creator Edition hat Magic Leap endlich seine seit Jahren angekündigte AR-Brille veröffentlicht. In Teilbereichen ist sie besser als Microsofts Hololens, in anderen aber schlechter.

Magic Leap One Creator Edition ausprobiert Video aufrufen
Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  2. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  3. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop

    •  /