Abo
  • IT-Karriere:

Home startet gleichzeitig bei Youtube und im Kino

Regisseur will Publikum auf allen Kanälen erreichen

Der Dokumentarfilm Home läuft am 5. Juni 2009 im Kino an und wird gleichzeitig auf Youtube abrufbar sein. Weitere Inhalte gibt es über Google Maps. Regisseur Yann Arthus-Bertrand will über diese Plattformen möglichst viele Nutzer mit seiner Botschaft, die Umwelt zu schützen, erreichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Fotograf Yann Arthus-Bertrand und der Regisseur Luc Besson haben sich zum diesjährigen Tag der Umwelt am 5. Juni etwas Besonderes einfallen lassen: An diesem Tag soll der von ihnen gedrehte Dokumentarfilm "Home" gleichzeitig im Kino anlaufen und auf Youtube abrufbar sein. Es sei, so Google, "der erste Film, der zeitgleich zu seinem Kinostart auch im Internet zu sehen ist."

 

Stellenmarkt
  1. VSE Aktiengesellschaft, Saarbrücken
  2. INIT Group, Karlsruhe

Home ist ein Dokumentarfilm über den Zustand der Erde, den Besson produziert und bei dem Arthus-Bertrand Regie geführt hat. Besson hat unter anderem die Filme "Léon - Der Profi", "Das fünfte Element" oder "Arthur und die Minimoys" inszeniert. Arthus-Bertrand ist bekanntgeworden mit seinem 1995 gestarteten Projekt "Erde von oben", im Zuge dessen er die unterschiedlichsten Landschaften aus Hubschaubern, Flugzeugen und Heißluftballons aufnahm. Auch Home sei "aus Luftbildern komponiert, die die größten Umweltprobleme behandeln, aber gleichzeitig zeigen, dass es eine Lösung dafür gibt", schreiben die Filmemacher auf ihrer Website. Der 90-minütige Film wird im Internet auf Deutsch, Englisch, Französisch oder Spanisch bereitstehen.

Neben Googles Videoportal nutzen Arthus-Bertrand und Besson auch den Landkartendienst Google Maps: Zum Filmstart wird es mehrere Layer geben, über die Nutzer etwa Zusatzinformationen zum Film und zum Thema Umwelt- und Naturschutz abrufen können. Über einen weiteren Layer können sie sich anschauen, wo der Film in ihrer Nähe gezeigt wird. Das können Kinos sein, die Home ins Programm aufnehmen. Außerdem wird der Film auch auf Großleinwänden an öffentlichen Orten, bei sogenannten Public Viewings, vorgeführt. Schließlich wird Home auch im Fernsehen zu sehen sein.

Arthus-Bertrand begründete die Maßnahme mit der Bedeutung der Botschaft seines Films. Da vom Schutz der Umwelt letztlich das Überleben abhänge, nutze er "leistungsfähige und leicht zugängliche Plattformen wie Youtube und Google Maps, um das größtmögliche Publikum zu erreichen."

Google hat vor kurzem Vereinbarungen mit mehreren Filmunternehmen getroffen, um künftig auch Fernsehsendungen und Spielfilme auf seinem Videoportal Youtube anbieten zu können. Durch die professionellen Inhalte soll das Portal, das derzeit vornehmlich von Nutzern erstellte Videos anbietet, für Werbetreibende attraktiver werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...

Singularitaner 28. Apr 2009

Nach Ray Kurzweil und Konsorten wird die Erde über kurz oder lang in Computronium...

Bouncy 28. Apr 2009

nichts. und diese frage konntest du dir nicht selbst beantworten? :p

izmael 28. Apr 2009

was hat das denn jetzt damit zu tun, dass der film gleichzeitig im netz und im kino...

EdlerSpender 28. Apr 2009

Ich habe mir Super Size Me bei YouTube angeschaut und dachte mir nach dem Film ich würde...

Darq 27. Apr 2009

Wird Zeit das dieses Thema mal wieder in die Medienüberfütterten Köpfe gebracht wird...


Folgen Sie uns
       


Akku-Recycling bei Duesenfeld

Das Unternehmen Duesenfeld aus Peine hat ein Verfahren für das Recycling von Elektroauto-Akkus entwickelt.

Akku-Recycling bei Duesenfeld Video aufrufen
Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

    •  /