Abo
  • Services:
Anzeige

Home startet gleichzeitig bei Youtube und im Kino

Regisseur will Publikum auf allen Kanälen erreichen

Der Dokumentarfilm Home läuft am 5. Juni 2009 im Kino an und wird gleichzeitig auf Youtube abrufbar sein. Weitere Inhalte gibt es über Google Maps. Regisseur Yann Arthus-Bertrand will über diese Plattformen möglichst viele Nutzer mit seiner Botschaft, die Umwelt zu schützen, erreichen.

Der Fotograf Yann Arthus-Bertrand und der Regisseur Luc Besson haben sich zum diesjährigen Tag der Umwelt am 5. Juni etwas Besonderes einfallen lassen: An diesem Tag soll der von ihnen gedrehte Dokumentarfilm "Home" gleichzeitig im Kino anlaufen und auf Youtube abrufbar sein. Es sei, so Google, "der erste Film, der zeitgleich zu seinem Kinostart auch im Internet zu sehen ist."

Anzeige
 

Home ist ein Dokumentarfilm über den Zustand der Erde, den Besson produziert und bei dem Arthus-Bertrand Regie geführt hat. Besson hat unter anderem die Filme "Léon - Der Profi", "Das fünfte Element" oder "Arthur und die Minimoys" inszeniert. Arthus-Bertrand ist bekanntgeworden mit seinem 1995 gestarteten Projekt "Erde von oben", im Zuge dessen er die unterschiedlichsten Landschaften aus Hubschaubern, Flugzeugen und Heißluftballons aufnahm. Auch Home sei "aus Luftbildern komponiert, die die größten Umweltprobleme behandeln, aber gleichzeitig zeigen, dass es eine Lösung dafür gibt", schreiben die Filmemacher auf ihrer Website. Der 90-minütige Film wird im Internet auf Deutsch, Englisch, Französisch oder Spanisch bereitstehen.

Neben Googles Videoportal nutzen Arthus-Bertrand und Besson auch den Landkartendienst Google Maps: Zum Filmstart wird es mehrere Layer geben, über die Nutzer etwa Zusatzinformationen zum Film und zum Thema Umwelt- und Naturschutz abrufen können. Über einen weiteren Layer können sie sich anschauen, wo der Film in ihrer Nähe gezeigt wird. Das können Kinos sein, die Home ins Programm aufnehmen. Außerdem wird der Film auch auf Großleinwänden an öffentlichen Orten, bei sogenannten Public Viewings, vorgeführt. Schließlich wird Home auch im Fernsehen zu sehen sein.

Arthus-Bertrand begründete die Maßnahme mit der Bedeutung der Botschaft seines Films. Da vom Schutz der Umwelt letztlich das Überleben abhänge, nutze er "leistungsfähige und leicht zugängliche Plattformen wie Youtube und Google Maps, um das größtmögliche Publikum zu erreichen."

Google hat vor kurzem Vereinbarungen mit mehreren Filmunternehmen getroffen, um künftig auch Fernsehsendungen und Spielfilme auf seinem Videoportal Youtube anbieten zu können. Durch die professionellen Inhalte soll das Portal, das derzeit vornehmlich von Nutzern erstellte Videos anbietet, für Werbetreibende attraktiver werden.


eye home zur Startseite
Singularitaner 28. Apr 2009

Nach Ray Kurzweil und Konsorten wird die Erde über kurz oder lang in Computronium...

Bouncy 28. Apr 2009

nichts. und diese frage konntest du dir nicht selbst beantworten? :p

izmael 28. Apr 2009

was hat das denn jetzt damit zu tun, dass der film gleichzeitig im netz und im kino...

EdlerSpender 28. Apr 2009

Ich habe mir Super Size Me bei YouTube angeschaut und dachte mir nach dem Film ich würde...

Darq 27. Apr 2009

Wird Zeit das dieses Thema mal wieder in die Medienüberfütterten Köpfe gebracht wird...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen, Hannover
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. über Nash direct GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,29€
  2. (-8%) 45,99€
  3. (-53%) 6,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  2. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  3. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter

  4. Luftfahrt

    Boeing entwickelt Hyperschall-Spionageflugzeug

  5. Alexa-Gerät

    Echo Spot mit Display kommt für 130 Euro

  6. P Smart

    Huawei stellt Dual-Kamera-Smartphone für 260 Euro vor

  7. Fortnite

    574 Milliarden Schüsse und 40 Millionen Spieler

  8. Ericsson

    Datenvolumen am Smartphone wird nicht ausgenutzt

  9. Sieben Touchscreens

    Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten

  10. Intellimouse Classic

    Microsofts beliebte Maus kehrt zurück



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Whistleblowerin Chelsea Manning will in den US-Senat
  2. Geldautomaten Mehr Datenklau und trotzdem weniger Schaden durch Skimming
  3. Die Woche im Video Peng, peng, kawumm!

  1. Re: Ich lasse mein Datenvolumen zum größten Teil...

    hackgrid | 12:55

  2. Re: Das Gummi das sich löste...

    maverick1977 | 12:54

  3. Re: ich buche prinzipiell immer das groesste...

    ffh264vdpau | 12:54

  4. Mit O2 Free ist das zumindest bei mir...

    David64Bit | 12:53

  5. Re: Das darf zum trend werden bitte mit der...

    Cerb | 12:52


  1. 12:45

  2. 12:30

  3. 12:02

  4. 11:16

  5. 10:59

  6. 10:49

  7. 10:34

  8. 10:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel