Vodafone plant Musikabodienst fürs Handy

Abopreis liegt angeblich bei 10 Euro im Monat

In den kommenden Wochen will Vodafone einen Musikabodienst für Mobiltelefone anbieten, erklärte das Unternehmen auf Anfrage. Nutzer können dann über den Onlinemusikshop von Vodafone beliebig viel Musik herunterladen. Nähere Konditionen dazu wollte Vodafone noch nicht verraten.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits am 4. Mai 2009 startet Nokia seinen Musikabodienst Comes With Music in Deutschland. Nur ein paar Wochen später will auch Vodafone ein ähnliches Angebot bereitstellen und bestätigt damit einen Bericht der Tageszeitung Welt. Während das Nokia-Angebot nur in Verbindung mit einer Auswahl an Mobiltelefonen zu bekommen ist, will Vodafone seinen Dienst separat vermarkten.

Stellenmarkt
  1. Full Stack Entwickler:in/IT Lösungsfinder:in
    viadee Unternehmensberatung AG, Münster, Dortmund oder Köln
  2. Clinical Solution Architect (w/m/d)
    Ascom Deutschland GmbH, Baar (Schweiz)
Detailsuche

Als Gebühr sind monatliche Kosten von 10 Euro im Gespräch und alle Musikstücke sollen ohne DRM angeboten werde. Im Monatspreis sollen auch die Kosten für den mobilen Datendownload enthalten sein. Dadurch müssen Kunden keine Datenflatrate dazubuchen, wenn sie den Dienst intensiv auf dem Handy nutzen, wie es bei dem Angebot von Nokia der Fall ist.

Nähere Details zu dem Dienst wollte Vodafone auf Nachfrage nicht mitteilen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


tititit 27. Apr 2009

Vorallem hier: www.torrenscan.com bester Torrentseite ist BTjunkie Da findet ihr alles...

Korny 27. Apr 2009

Eben! Ohne DRM ohne Verfallsdatum!

monkman2112 27. Apr 2009

eine einzelne cd ist ja teurer. und sollte man mit der kompression keine probleme haben...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple Watch 8 im Test
Eine Smartwatch für wirklich alle Fälle

Die Apple Watch 8 sieht aus wie ihre Vorgängerin, im Test zeigt sich auch der Funktionsumfang sehr ähnlich. Es gibt aber interessante neue Sensoren.
Ein Test von Tobias Költzsch

Apple Watch 8 im Test: Eine Smartwatch für wirklich alle Fälle
Artikel
  1. Elektrokompaktauto: Smart #1 kostet ab 41.490 Euro
    Elektrokompaktauto
    Smart #1 kostet ab 41.490 Euro

    Der neue Elektro-Smart ist da und heißt Smart #1. Das Elektroauto kommt auch in einer Brabus-Edition und bringt es damit auf 315 kW.

  2. KI-System: Dall-E als Text-zu-Bild-Maschine für alle geöffnet
    KI-System
    Dall-E als Text-zu-Bild-Maschine für alle geöffnet

    OpenAI hat seinen Text-zu-Bildgenerator Dall-E für alle Nutzer geöffnet. Kostenlos kann nun nach Anmeldung jeder Bilder im Browser erzeugen lassen.

  3. Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal ausreichend
    Berufsschule für die IT-Branche
    Leider nicht mal "ausreichend"

    Lehrmaterial wie aus einem Schüleralbtraum, ein veralteter Rahmenlehrplan und nette Lehrer, denen aber die Praxis fehlt - mein Fazit aus drei Jahren als Berufsschullehrer.
    Ein Erfahrungsbericht von Rene Koch

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek nur noch heute • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • MindStar (Mega Fastro SSD 1TB 69€, KF DDR5-6000 32GB Kit 229€) • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ • Alternate (Be Quiet Tower-Gehäuse 89,90€) • PS5-Controller GoW Ragnarök Limited Edition vorbestellbar [Werbung]
    •  /