Abo
  • Services:

Vodafone plant Musikabodienst fürs Handy

Abopreis liegt angeblich bei 10 Euro im Monat

In den kommenden Wochen will Vodafone einen Musikabodienst für Mobiltelefone anbieten, erklärte das Unternehmen auf Anfrage. Nutzer können dann über den Onlinemusikshop von Vodafone beliebig viel Musik herunterladen. Nähere Konditionen dazu wollte Vodafone noch nicht verraten.

Artikel veröffentlicht am ,

Bereits am 4. Mai 2009 startet Nokia seinen Musikabodienst Comes With Music in Deutschland. Nur ein paar Wochen später will auch Vodafone ein ähnliches Angebot bereitstellen und bestätigt damit einen Bericht der Tageszeitung Welt. Während das Nokia-Angebot nur in Verbindung mit einer Auswahl an Mobiltelefonen zu bekommen ist, will Vodafone seinen Dienst separat vermarkten.

Stellenmarkt
  1. Capgemini Deutschland, deutschlandweit
  2. Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein

Als Gebühr sind monatliche Kosten von 10 Euro im Gespräch und alle Musikstücke sollen ohne DRM angeboten werde. Im Monatspreis sollen auch die Kosten für den mobilen Datendownload enthalten sein. Dadurch müssen Kunden keine Datenflatrate dazubuchen, wenn sie den Dienst intensiv auf dem Handy nutzen, wie es bei dem Angebot von Nokia der Fall ist.

Nähere Details zu dem Dienst wollte Vodafone auf Nachfrage nicht mitteilen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 3,99€
  3. 99,99€

tititit 27. Apr 2009

Vorallem hier: www.torrenscan.com bester Torrentseite ist BTjunkie Da findet ihr alles...

Korny 27. Apr 2009

Eben! Ohne DRM ohne Verfallsdatum!

monkman2112 27. Apr 2009

eine einzelne cd ist ja teurer. und sollte man mit der kompression keine probleme haben...


Folgen Sie uns
       


iPad 2018 - Test

Das neue iPad hat vertraute Funktionen, die es teilweise zu diesem Preis aber noch nicht gegeben hat. Wir haben uns Apples neues Tablet im Test angeschaut.

iPad 2018 - Test Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /