Abo
  • Services:
Anzeige

Apple streicht 1.600 Stellen in seiner Ladenkette

Umsatzwachstum in der Einzelhandelssparte zu schwach

1.600 Vollzeitstellen hat Apple zwischen Januar und März 2009 abgebaut. In dem Quartal konnte der Konzern trotz Krise den Gewinn um 15 Prozent auf 1,21 Milliarden US-Dollar steigern.

Apple hat im letzten Quartal 1.600 Vollzeitstellen in seiner Ladenkette gestrichen. Das gab der Hersteller von Computern, Unterhaltungselektronik und Software in einer Pflichtmitteilung an die US-Börsenaufsichtsbehörde SEC (United States Securities and Exchange Commission) bekannt.

Anzeige

Der US-Konzern steigerte in seinem zweiten Finanzquartal trotz angespannter wirtschaftlicher Lage seinen Gewinn um 15 Prozent auf 1,21 Milliarden US-Dollar. Der Umsatz wuchs um 9 Prozent auf 8,16 Milliarden US-Dollar. In der Apple-Einzelhandelskette ging der Umsatz pro Ladengeschäft dagegen von 7,1 Millionen US-Dollar im Vergleichszeitraum des Vorjahres auf 5,9 Millionen US-Dollar zurück. Der Umsatz aus der Sparte stieg nur um 1 Prozent auf 1,74 Milliarden US-Dollar. Der deutsche Apple-Händler Gravis hatte nach einem enttäuschenden Weihnachtsgeschäft Mitte Januar 2009 Entlassungen angekündigt. Im Jahr 2008 habe das Umsatzwachstum statt bei den geplanten 30 Prozent nur bei 10 Prozent gelegen. Von dem Stellenabbau waren 49 Beschäftigte betroffen.

2008 hatte Apple 45 neue Shops eröffnet. Die Einzelhandelssparte des Apple-Konzerns zählt nun noch 14.000 Vollzeitarbeitsplätze. Zum Ende des vorangegangenen ersten Finanzquartals 2008/2009 gab es noch 15.600 Stellen bei Apple Retail. Während der ersten drei Monate 2009 hatte Apple nur noch ein neues Geschäft eröffnet.


eye home zur Startseite
Spackenklatscher 27. Apr 2009

Golem ist halt das "Fachblatt" für die IT-"Profis". Genau wie die BILD das Sprachrohr der...

Spackenklatscher 27. Apr 2009

Nehmt euch n Zimmer ...!

EinZauberwesen 27. Apr 2009

Tja, jedem das Seine. Ich für meinen Teil habe von Windows die Nase voll und werde bald...

Kapitalismus siegt 27. Apr 2009

Schön, dass du dieses Konzept auch schon begriffen hast. Das machen nämlich alle großen...

Echt mal 27. Apr 2009

Vermutlich wird er uns für immer im Unklaren darüber lassen, was er, besonders am Anfang...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. C.B.C. Computer Business Center GmbH, Frankfurt
  3. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München
  4. TenneT TSO GmbH, Dachau


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 599€ + 5,99€ Versand
  2. 59,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Spectre

    Intel verteilt Microcode für Client- und Server-CPUs

  2. Aldi Talk

    Nachbuchung des ungedrosselten Datenvolumens wird teurer

  3. Stiftung Warentest

    Zu wenig Datenschutz in Dating-Apps

  4. Mobilfunk

    Vodafone und Telefónica nutzen Glasfaser gemeinsam

  5. Indiegames-Rundschau

    Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

  6. Android P

    Hintergrund-Apps wird Zugriff auf Kamera und Mikro verwehrt

  7. Online-Glücksspiele

    Bei Finanzsperren droht illegale Vorratsdatenspeicherung

  8. Betaversionen

    AirPlay 2 aus iOS und TVOS 11.3 entfernt

  9. Homee

    Homekit mit Z-Wave, Zigbee und Enocean verbinden

  10. Apfel

    Apple lässt sich Regenbogenlogo schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Spielern das bankkonto sperren...

    Katsuragi | 10:40

  2. Wahnsinn... ich brauch sofort Android One oder...

    pk_erchner | 10:40

  3. Verteil-Mechanismus?

    pk_erchner | 10:39

  4. Re: Subnautica

    Nightdive | 10:38

  5. Re: Bald kommt UHD+

    Pansen | 10:38


  1. 10:33

  2. 10:16

  3. 09:40

  4. 09:08

  5. 09:06

  6. 08:33

  7. 08:01

  8. 07:41


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel