Abo
  • Services:
Anzeige

Konami lehnt Kriegsspiel Six Days in Fallujah ab

Publisher distanziert sich von Kriegsspiel und veröffentlicht es nicht

Eigentlich wollte Konami das Irak-Kriegsspiel Six Days in Fallujah veröffentlichen, nun macht der Publisher nach Protesten einen Rückzieher. Die Entwickler des Programms müssen sich einen neuen Publisher suchen. Finanzielle Ressourcen dazu sollten vorhanden sein - der CIA ist an dem Studio beteiligt.

Der japanische Publisher Konami hat laut einem Bericht der japanischen Zeitung Asahi beschlossen, das Kriegsspiel Six Days in Fallujah nicht zu veröffentlichen. "Nachdem wir die Reaktion auf das Spiel in den Vereinigten Staaten gesehen haben und Meinungen über das Spiel via Telefon und Mail gehört haben, haben wir uns vor ein paar Tagen entschlossen, das Spiel nicht zu veröffentlichen", so ein Konami-Sprecher laut Asahi.

Anzeige

Nachdem Konami auf Presseveranstaltungen in den USA und in Europa Details über das Spiel bekanntgegeben hatte, hatte es in britischen und amerikanischen Medien harte Kritik unter anderem von Angehörigen von im Irak-Krieg gefallenen Soldaten gegeben.

Das Programm des amerikanischen Entwicklerstudios Atomic verwendet als Szenario eine Schlacht, die im Rahmen des Irak-Feldzugs der amerikanischen Streitkräfte tatsächlich stattgefunden hat: die zweite Schlacht um die Stadt Fallujah, bei der vom 7. November bis 23. Dezember 2004 laut Wikipedia.org nach US-Schätzungen rund 1.500 Menschen ums Leben kamen. Die Missionen spielen in einer Zeitspanne von sechs Tagen und basieren größtenteils auf dem, was die Entwickler von beteiligten Soldaten über die damaligen Geschehnisse erfahren haben.

Firmenanteile von Atomic Games gehören einer Beteiligungsgesellschaft namens In-Q-Tel, die ihre finanzielle Grundausstattung vom US-Auslandsnachrichtendienst CIA bekommen hat. Angeblich hat Atomic Games für die Entwicklung von "Six Days" auch Zugriff auf eigentlich geheimes Material der amerikanischen Streitkräfte bekommen.

Golem.de hat Konami Deutschland um eine offizielle Bestätigung der Meldung von Asahi gebeten - sie steht noch aus. Falls Konami sich tatsächlich von dem Spiel distanziert - was sehr wahrscheinlich ist -, bedeutet das nur, dass Six Days in Fallujah nicht von Konami vertrieben wird. Andere Publisher könnten sich die nun frei gewordenen Rechte sichern.


eye home zur Startseite
spanther 05. Mai 2009

Ach du verkennst das :D Band of Brothers war ja auch eher traurig auch wenns Story hatte...

SelberMann 01. Mai 2009

super dann hast du es wohl endlich begriffen! aber bitte belehr jetzt nicht andere...

guglhupf 30. Apr 2009

steht eigentlich drin. und mit etwas gesunden Menschebverstand kommt man auch von selbst...

Fips Asmussen 29. Apr 2009

hihi *g*

derBeobachter 29. Apr 2009

Man muß es ein bisschen dramatisch ausdrücken, damit es wahrgenommen wird. Tatsache ist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Berlin, Leingarten
  2. Continental AG, Regensburg
  3. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghost Recon Wildlands 26,99€, Assasins Creed Origins 40,19€, For Honor 19,79€, Watch...
  2. 79,00€
  3. bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


  1. A350-1000

    Airbus' größter zweistrahliger Jet wird ausgeliefert

  2. Flightsim Labs

    Flugsimulator-Addon klaut bei illegalen Kopien Passwörter

  3. Entdeckertour angespielt

    Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte

  4. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  5. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  6. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  7. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  8. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  9. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  10. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  2. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet
  3. ThinQ LG fährt voll auf künstliche Intelligenz ab

  1. CPU Temp bei 93°C? Standart bei HP...

    Emoticons | 02:15

  2. Das Produkt ist tot!

    daydreamer42 | 02:04

  3. Re: Airbus für mich ein NoGo

    masel99 | 02:00

  4. Re: Gibt es da auch eine ethische Bewertung oder...

    Cystasy | 01:58

  5. Re: Die Praxis wird noch zunehmen

    PineapplePizza | 01:44


  1. 23:10

  2. 17:41

  3. 17:09

  4. 16:32

  5. 15:52

  6. 15:14

  7. 14:13

  8. 13:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel