Abo
  • Services:
Anzeige

Qualcomm zahlt Broadcom im Patentstreit 891 Millionen Dollar

Firmen legen Streitigkeiten bei und tauschen Patente aus

Die beiden Technologieunternehmen Qualcomm und Broadcom haben sich nach jahrelangem Rechtsstreit auf die Beilegung ihres Patentstreits geeinigt, was Qualcomm fast 900 Millionen US-Dollar kostet. Beide südkalifornischen Unternehmen feierten die Einigung als Sieg.

Qualcomm zahlt im Patentstreit mit Broadcom 891 Millionen US-Dollar. Das gaben die Unternehmen bekannt. Broadcom stellt hauptsächlich integrierte Schaltkreise (ICs) für Netzwerkausrüstung her, ist aber auch im Mobilfunkbereich aktiv. Die im Zuge der Einigung vereinbarte Zahlung wird innerhalb der kommenden vier Jahre geleistet. Im Gegenzug werden von Broadcom alle Anklagen fallengelassen. Broadcom wird auch Patentklagen in Europa und Südkorea nicht weiterführen. Die beiden südkalifornischen Technologiefirmen werden zudem Patente austauschen.

Anzeige

Broadcom wird damit seine Position im Mobilfunkgeschäft verbessern können, wo Qualcomm Rechte für Kerntechnologien besitzt. In dem seit Jahren laufenden Rechtsstreit ging es unter anderem um die gleichzeitige Nutzung zweier unterschiedlicher Netzwerke auf EV-DO-Chipsätzen von Qualcomm. Qualcomm-Chips sollen auch Broadcoms Rechte an Patenten für die Videowiedergabe über eine Chiparchitektur verletzt haben. Ein weiteres strittiges Patent beschreibt eine Push-to-Talk-Funktion, die Qualcomm in der QChat-Software verwendet haben soll.

"In einer Zeit, in der die Wireless-Branche sich auf das Vorwärtsgehen konzentrieren muss, beseitigt diese Vereinbarung Unsicherheit für Qualcomm und seine Kunden", sagte Qualcomm-Chef Paul Jacob. Qualcomm-Chefjustiziar Don Rosenberg ergänzte, dass die Firma durch den Vertrag Lizenzgebühren von Mobilfunkbetreibern einfordern kann, die Broadcom-Chips benutzen. Laufende Zahlungen für die Nutzung von Broadcom-Patenten durch Qualcomm wurden nicht vereinbart.

Qualcomm hatte schon am 22. April 2009 erklärt, kurz vor Abschluss von Verhandlungen um einen "globalen Einigungsvertrag" mit Broadcom zu stehen. Qualcomm hatte daraufhin die Bekanntgabe seines Geschäftsberichts verschoben.


eye home zur Startseite
melinux123 27. Apr 2009

Qual -> Quality Comm -> Communication ... denke ich mir jetzt mal so :P



Anzeige

Stellenmarkt
  1. RAIR Bürotechnik GmbH, Chemnitz
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  3. Continental AG, Frankfurt
  4. Robert Bosch Elektronik GmbH, Salzgitter


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 79€

Folgen Sie uns
       


  1. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  2. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  3. Unitymedia

    Discounter Easy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz

  4. Rollenspielklassiker

    Enhanced Edition für Neverwinter Nights angekündigt

  5. Montagewerk in Tilburg

    Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert

  6. AUV

    US-Marine sucht mit Robotern nach verschollenem U-Boot

  7. Apple Watch

    WatchOS-1-App-Updates gibt es bis zum April 2018

  8. ZDF mit 4K-UHD

    Bergretter und Bergdoktoren werden in HLG-HDR ausgestrahlt

  9. Star Wars Battlefront 2

    Macht und Mikrotransaktionen

  10. Tether

    Kryptowährungsstartup verliert 31 Millionen Dollar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

  1. Re: Danke golem für die Beantwortung teils...

    skeks | 15:10

  2. Re: Gilt im Grunde auch für Videoplattformen

    knoxxi | 15:08

  3. Re: Oreo Update (oder wie eine Firma sich selbst...

    Häxler | 15:08

  4. Re: Diesel ist effektiver und kann sauberer sein

    x2k | 15:08

  5. Re: Fernsehen stirbt aus

    Ojemine | 15:07


  1. 14:14

  2. 12:57

  3. 12:42

  4. 12:23

  5. 11:59

  6. 11:50

  7. 11:34

  8. 11:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel