Abo
  • Services:

Google Mail zeigt PowerPoint und TIFF im Browser an

Anzeige und Umwandlung in PDFs ohne Plug-ins möglich

Der Webmaildienst Google Mail kann seit einigen Monaten im Browser PDF-Dateien anzeigen. Nun ist die Funktion auf Microsoft PowerPoint und TIFF-Grafiken ausgeweitet worden. Plug-ins sind dafür nicht erforderlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Google Mail zeigt im Browser ab sofort inline sowohl Präsentationen von PowerPoint als auch TIFF-Grafiken. PowerPoint-Dateien werden in Form einzelner Folien dargestellt, die auf Wunsch auch als Diashow angezeigt werden. Außerdem ist eine Zoomfunktion vorhanden. Texte können aus den Folien extrahiert und die Präsentationen in PDF-Dateien umgewandelt werden. Eine Suchfunktion ist ebenfalls integriert. Flash ist für die Darstellung nicht erforderlich.

TIFFs begegnen dem Anwender häufig bei Computer-Faxnachrichten. Dabei können mehrere Seiten in einer einzelnen Grafikdatei abgelegt werden. Dieses Unterformat von TIFFs zeigt Google Mails ebenfalls an. Die TIFFs können ebenfalls in PDFs umgewandelt und dann gespeichert oder gedruckt werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

dsafvzeve5scsvn... 28. Apr 2009

Jo, web.de ist schon ne lustige Bande. Rückständig bis zum geht nicht mehr un dann noch...

gmail.com 27. Apr 2009

Was genau ist dein Problem? Verzichte halt und sei glücklich. Man muß deren Webinterface...

gwrtheyrn 27. Apr 2009

Powerpoints kann man doch mit Gmail schon seit Monaten im Browser betrachten?

nkn 27. Apr 2009

halb O.t. Faxdateien die als SSF existieren, das wäre noch was für mich. Ich kann mein...

Silas Arn 27. Apr 2009

Naja... ich weiss grad den Artikel nicht mehr aber es gab mal die Meldung, dass sich die...


Folgen Sie uns
       


Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen

Im autonomen Volocopter haben zwei Personen mit zusammen höchstens 160 Kilogramm Platz - wir haben uns auf der Cebit 2018 trotzdem reingesetzt.

Volocopter auf der Cebit 2018 angesehen Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Digitalisierung des Weltraums
  2. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  3. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

    •  /