Abo
  • Services:

Marktplatz für Software und Dienste rund um Adobe Photoshop

Adobe eröffnet Plattform für Softwareanwendungen

Adobe hat mit Photoshop Marketplace eine Plattform vorgestellt, auf der Partner ihre eigenen Softwarelösungen, Schulungsangebote und Lernmaterialien rund um Adobe Photoshop vorstellen können.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Inhalte auf dem Photoshop Marketplace können von den Partnern selbst gepflegt werden, teilte Adobe mit. Mit dem Angebot will das Softwareunternehmen die Plug-ins und das Dienstleistungsangebot an einer zentralen Stelle bündeln.

Stellenmarkt
  1. persona service Recklinghausen, Herten
  2. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven, München

Wie kein anderes Bildbearbeitungsprogramm sorgt Adobe Photoshop durch seine Erweiterungsfähigkeit dafür, dass zahlreiche Hersteller von Plug-ins davon leben können, die Funktionen des Programms zu erweitern.

Darüber hinaus werden Bücher, Lernmaterialien und Seminare in großer Zahl angeboten, die die Bedienung des Programms in allen Facetten erklären. Auf der Marketplace-Website können die Besucher Kommentare zu den Angeboten hinterlassen, sie bewerten und anderen Benutzern durch das Dickicht des Photoshop-Universums helfen.

Im Sommer 2009 soll Adobe Photoshop Marketplace offiziell eröffnet werden. Derzeit ist das Angebot noch nicht vollständig mit Inhalten bestückt, aber schon öffentlich zugänglich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 389€ (Vergleichspreis 488€)
  2. 99,99€ + USK-18-Versand (Die Bestellbarkeit könnte sich jederzeit ändern bzw. kurzfristig...
  3. 375€ (Vergleichspreis Smartphone je nach Farbe ca. 405-420€. Speicherkarte über 30€)
  4. (u. a. Xbox Live Gold 12 Monate für 38,49€ und Monster Hunter World Deluxe Edition für 48,49€)

tac 28. Apr 2009

Mag sein, ich kann auch nicht das Gegenteil beweisen ;-). Mir wird halt immer nur...

arrr 27. Apr 2009

schlimm, wie viel unwissen du an den tag legst. aber hauptsache mal was gesagt,nicht wahr?


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

    •  /