Abo
  • Services:

Leica-M-Objektive an Kameras des Micro-Four-Thirds-Systems

Alte Objektive an neue Kameras

Cosina hat einen Adapter für das Kamerasystem Micro-Four-Thirds vorgestellt. Damit lassen sich Objektive von Leica, Carl Zeiss und Voigtländer mit M-Bajonetten anschließen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Kamerasystem Micro-Four-Thirds erfordert ein spezielles Bajonett bei den Objektiven. Bislang gibt es nur eine Kamera, die dieses Bajonett einsetzt. Die Panasonic Lumix DMC-G1 wird allerdings bald um die DMC-GH1 ergänzt. Samsung kündigte ebenfalls Kameras im Micro-Four-Thirds-Format an.

Cosina-Adapter VM Micro Four Thirds
Cosina-Adapter VM Micro Four Thirds
Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim, Koblenz

Der Cosina-Adapter "VM Micro Four Thirds" bietet lediglich eine mechanische, aber keine elektronische Verbindung. Die Objektive müssen deshalb manuell scharfgestellt werden. Auch die Blendenöffnung wird per Hand gewählt.

Cosina hat auf seiner japanischen Website in einer Tabelle alle kompatiblen Objektive für den Adapter vorgestellt. In Japan kostet der "VM Micro Four Thirds"-Adapter 19.800 Yen, umgerechnet ungefähr 155 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 309€ + Versand mit Gutschein: RYZEN20 (Bestpreis!)
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

tandemliebhaber 18. Jun 2009

gugst du da: http://www.docma.info/MicroFourThirds-Adap.5476.0.html

boskopp 28. Apr 2009

Dasselbe gibt es bereits von Novoflex: http://www.novoflex.com/de/produkte/objektiv...

Hassashin 28. Apr 2009

Das ist der Arretierungsknopf des Bajonetts. Irgendwie muss das ja ver- und entriegelt...

Coffee 27. Apr 2009

... das habe ich glatt übersehen, sorry. Ich dachte es ginge wieder mal um einen neuen 4...


Folgen Sie uns
       


Google Home Max im Test

Der Home Max ist Googles teuerster smarter Lautsprecher. Mit einem Preis von 400 Euro gehört er zu den teuersten smarten Lautsprechern am Markt. Der Home Max kann wahlweise im Hoch- oder Querformat verwendet werden und liefert einen guten Klang, schafft es aber nicht, sich den Rang der Klangreferenz zu erkämpfen. Dafür liegt der Home Max bei der Mikrofonleistung ganz vorne und gehört damit zu den besten Google-Assistant-Lautsprechern am Markt.

Google Home Max im Test Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
    iOS 12 im Test
    Auch Apple will es Nutzern leichter machen

    Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
    2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
    Leistungsschutzrecht
    So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

    Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
    2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
    3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

      •  /