Abo
  • Services:

Microsoft hostet Anwendungen in der Cloud

Software-as-a-Service für Unternehmen

Microsoft bietet eine Auswahl an Unternehmensanwendungen wie Exchange jetzt als Software-as-a-Service (SaaS) an. Die Anwendungen laufen dabei auf Microsofts Servern, die Unternehmen zahlen Pro Nutzer und Monat.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Microsoft spricht bei seinem Angebot von Cloud-Computing-Lösungen. Das Angebot umfasst Exchange Online, eine Variante von Exchange Server 2007 inklusive Exchange Hosted Filtering und ForeFront for Exchange. Außerdem gibt es Sharepoint Online inklusive ForeFront for SharePoint. Instant Messaging erfolgt über Microsoft Office Communications Online und für Webkonferenzen und Onlinetrainings bietet Microsoft auch Office Live Meeting an.

Stellenmarkt
  1. Vector Informatik GmbH, Regensburg
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Ferner gibt es Exchange Online Deskless Worker, um über Outlook Web Access Light auf E-Mails und ähnliche Funktionen zuzugreifen. Sharepoint Online Deskless Worker gibt Mitarbeitern den Zugriff auf das Sharepoint-Portal des Unternehmens. Beide Lösungen sind für Mitarbeiter gedacht, die zwar nur einen Teil ihrer Arbeitszeit am Computerarbeitsplatz verbringen, aber ständig Zugriff auf die Dienste haben müssen.

Die Preisspanne beginnt bei 1,70 Euro pro Nutzer und Monat für die Online-Deskless-Lösungen und endet bei 8,52 Euro pro Monat und Nutzer für Exchange Online. Microsoft bietet außerdem Pakete aus mehreren Anwendungen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

SyntaxError 24. Apr 2009

nicht's -- ambigous word. nicht what?

blablub 24. Apr 2009

Ja.


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /