Abo
  • Services:
Anzeige

Samsung: "Es ist zu früh, um von einer Erholung zu sprechen"

Südkoreanischer Konzern kann aber 349 Millionen Euro Gewinn ausweisen

Laut Samsungs Finanzkommunikationschef Robert Yi ist es noch zu früh, um auf eine baldige Erholung der Weltwirtschaft zu hoffen. Der Konzerngewinn ging im ersten Quartal auf 349 Millionen Euro zurück.

Samsung Electronics, der weltgrößte Hersteller von Speicherchips und Flüssigkristalldisplays, hat erklärt, dass es zu früh sei, um von einer Nachfrageerholung zu sprechen. Samsung hatte heute für sein erstes Quartal einen Gewinnrückgang von 72 Prozent ausgewiesen.

Anzeige

Die Weltwirtschaft bleibe schwach und der gestiegene Konkurrenzdruck werde sich weiter belastend auf Samsungs Gewinne auswirken, sagte Robert Yi, Investor-Relations-Chef bei dem südkoreanischen Konzern. "Es ist noch zu früh, um Erwartungen zu äußern, dass die Weltwirtschaft und auch die Verbrauchernachfrage sich in der nahen Zukunft erholen werden", sagte Yi in der Konferenzschaltung mit Analysten und Journalisten nach Bekanntgabe der Quartalszahlen.

Samsung legte heute den Geschäftsbericht für das erste Quartal 2009 vor. Der Gewinn ging demnach um 72 Prozent auf 620 Milliarden Won (349 Millionen Euro) zurück. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag der Gewinn bei 2,19 Billionen Won (1,23 Milliarden Euro). Der Umsatz stieg von 17,1 Billionen Won (9,61 Milliarden Euro) auf 18,6 Billionen Won (10,45 Milliarden Euro), ein Zuwachs von 8,8 Prozent.

Das laufende zweite Quartal könnte etwas besser ausfallen, so Yi. Der Druck auf das Speichergeschäft werde aber anhalten. Im Chipgeschäft fiel der Umsatz um 15 Prozent auf 3,74 Billionen Won. Der operative Verlust lag hier bei 650 Milliarden Won. Das Unternehmen ist der größte Hersteller von Speicherchips. Samsungs Flat-Panel-Display-Geschäft verzeichnete zum zweiten Mal in Folge einen operativen Quartalsverlust.

Das Handygeschäft Samsungs, der größte Umsatzgenerator des Unternehmens, erzielte einen Umsatzsprung um 36 Prozent. Der operative Gewinn der Sparte war mit 940 Milliarden Won geringfügig besser als die 930 Milliarden Won, die im ersten Quartal des vergangenen Jahres erzielt wurden. Samsung ist der weltweit zweitgrößte Verkäufer von Mobiltelefonen nach Nokia.


eye home zur Startseite
Agamemnon 27. Apr 2009

Global Player müssen mal lernen wie man von der Hand in den Mund lebt, genauso wie es...

Alfthe1st 25. Apr 2009

.... wenn man die Finanzmärkte mit Werten unterhält die nicht vorhanden sind und das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig, München
  2. Tröger & Cie. Aktiengesellschaft, Grefrath bei Krefeld
  3. über Nash Technologies, Böblingen
  4. SimCorp Central Europe, Bad Homburg (bei Frankfurt)


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.499,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Nokia 1 im Hands On

    Android-Go-Smartphone mit Xpress-On-Covern kostet 100 Euro

  2. Nokia 8110 4G im Hands On

    Das legendäre Matrix-Handy kehrt zurück

  3. Galaxy S9 und S9+ im Hands On

    Samsungs neue Smartphones kommen mit variabler Blende

  4. Energizer P16K Pro

    Seltsames Smartphone mit 60-Wh-Riesenakku

  5. Matebook X Pro im Hands on

    Huaweis Notebook kommt mit Nvidia-Grafikkarte

  6. Apple

    iTunes Store sperrt alte Geräte und Betriebssysteme aus

  7. Alcatel 1T

    Oreo-Tablet mit 7-Display kostet 70 Euro

  8. Notebook und Tablets

    Huawei stellt neues Matebook und Mediapads vor

  9. V30S Thinq

    LG zeigt sein erstes Thinq-Smartphone

  10. MWC

    Nokia erwartet 5G-Netze bereits in diesem Jahr



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Obszön

    robinx999 | 20:53

  2. Re: BANAAAAANAAAAA!

    cubei | 20:49

  3. Re: Ja nee, is klar

    Eheran | 20:49

  4. Re: xy Jahre Support ...

    robinx999 | 20:48

  5. Re: Ich hatte mir mehr erhofft...

    Ugly | 20:48


  1. 20:17

  2. 19:48

  3. 18:00

  4. 17:15

  5. 16:41

  6. 15:30

  7. 15:00

  8. 14:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel