Abo
  • Services:

Prezi - PowerPoint war gestern

Präsentationssoftware setzt auf ein Zoom-Interface

Jeder der ein paar Ideen auf einer Serviette skizzieren kann, soll mit Prezi eindrucksvolle, nichtlinerare Präsentationen erstellen können. Mit Zoom- und Dreheffekten zeigt Prezi, wie sich ein Gesamtbild aus einzelnen Details zusammensetzt.

Artikel veröffentlicht am ,

Entwickelt wurde Prezi von Zui Labs, angeboten wird es als webbasierte Lösung, aber auch ein Desktopeditor sowie eine offline nutzbare Version stehen zur Verfügung. Dabei folgt Prezi dem Grundgedanken, dass Informationen selten linear sind und unterschiedliche Beziehungen zueinander haben, die sich mit klassischen Folienpräsentationen, wie sie PowerPoint bietet, nicht plastisch umsetzen lassen.

Stellenmarkt
  1. Kulturveranstaltungen des Bundes in Berlin GmbH (KBB), Berlin
  2. INCENT Corporate Services GmbH, Berlin

Von kleinen Details zoomt sich Prezi heraus und gibt den Blick auf das große Ganze frei. Nutzer hangeln sich von Thema zu Thema und tauchen gegebenenfalls tiefer in die jeweilige Materie ein, ohne dabei den Zusammenhang zu verlieren.

 

Realisiert ist Prezi in Flash, so dass es auf fast jedem System lauffähig ist. Der Editor läuft im Browser und kann mit Bildern, Videos, PDF- und Flash-Dateien gefüttert werden. Zahlende Kunden erhalten auf Wunsch aber auch eine Desktopapplikation, um ihre Präsentationen zu erstellen. Zudem gibt es einen Offlineplayer und die Möglichkeit, Präsentationen in Blogs und Websites einzubetten.

In der kostenlosen "Public-Version" bietet Prezi 100 MByte Onlinespeicherplatz, versieht die Präsentationen mit dem eigenen Logo und stellt diese im Netz für jeden sichtbar zur Verfügung. Die Variante "Enjoy" kommt ohne Prezi-Logo aus, bietet 500 MByte Speicherplatz und erlaubt es zu regeln, wer eine Präsentation sehen darf. Dafür verlangt Prezi 39 US-Dollar pro Jahr beziehungsweise 15,90 US-Dollar für drei Monate oder 99 US-Dollar für drei Jahre.

Die Pro-Version enthält einen Desktopeditor, der sich kaum von der Onlineversion unterscheidet, aber auch ohne Verbindung zum Internet genutzt werden kann. Der Nutzer kann so auch festlegen, welche Präsentationen er bei Prezi online hinterlegen will, wofür 2 GByte Speicherplatz zur Verfügung stehen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 225€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 34,99€
  4. 103,90€

Der Kaiser! 01. Mai 2009

des is a Kaas :-)

Der Kaiser! 01. Mai 2009

o.O Aber nur wenn es nicht um vertrauliche Dinge geht..

c & c 27. Apr 2009

Es ist n grosser Unterschied ob eine ganze Mailanwendung per WEB 2.0 nachgebildet wird...

der_streicher 26. Apr 2009

Aber die Rechtschreibfehler nicht vergessen ;)

Richtigsteller 25. Apr 2009

Großartige EULA. Der Zwang Nutzerdaten zu übertragen und das erzwungene Auto-Aupdate ist...


Folgen Sie uns
       


Shadow Ghost - Test

Wir testen die Streamingbox Shadow Ghost und finden Bildartefakte und andere unschöne Fehler. Der Streamingdienst hat mit der richtigen Hardware aber Potenzial.

Shadow Ghost - Test Video aufrufen
Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch


    Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
    Gesetzesinitiative des Bundesrates
    Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

    Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
    Von Moritz Tremmel

    1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
    2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
    3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

    Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
    Pauschallizenzen
    CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

    Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
    2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
    3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

      •  /