Prezi - PowerPoint war gestern

Präsentationssoftware setzt auf ein Zoom-Interface

Jeder der ein paar Ideen auf einer Serviette skizzieren kann, soll mit Prezi eindrucksvolle, nichtlinerare Präsentationen erstellen können. Mit Zoom- und Dreheffekten zeigt Prezi, wie sich ein Gesamtbild aus einzelnen Details zusammensetzt.

Artikel veröffentlicht am ,

Entwickelt wurde Prezi von Zui Labs, angeboten wird es als webbasierte Lösung, aber auch ein Desktopeditor sowie eine offline nutzbare Version stehen zur Verfügung. Dabei folgt Prezi dem Grundgedanken, dass Informationen selten linear sind und unterschiedliche Beziehungen zueinander haben, die sich mit klassischen Folienpräsentationen, wie sie PowerPoint bietet, nicht plastisch umsetzen lassen.

Stellenmarkt
  1. Prozessmanager Logistik (w/m/d)
    Schwarz Produktion Stiftung & Co. KG, Weißenfels, Raum Halle/Leipzig
  2. Senior Cloud Engineer (m/w/d)
    TAIFUN Software AG, Hannover
Detailsuche

Von kleinen Details zoomt sich Prezi heraus und gibt den Blick auf das große Ganze frei. Nutzer hangeln sich von Thema zu Thema und tauchen gegebenenfalls tiefer in die jeweilige Materie ein, ohne dabei den Zusammenhang zu verlieren.

 

Realisiert ist Prezi in Flash, so dass es auf fast jedem System lauffähig ist. Der Editor läuft im Browser und kann mit Bildern, Videos, PDF- und Flash-Dateien gefüttert werden. Zahlende Kunden erhalten auf Wunsch aber auch eine Desktopapplikation, um ihre Präsentationen zu erstellen. Zudem gibt es einen Offlineplayer und die Möglichkeit, Präsentationen in Blogs und Websites einzubetten.

In der kostenlosen "Public-Version" bietet Prezi 100 MByte Onlinespeicherplatz, versieht die Präsentationen mit dem eigenen Logo und stellt diese im Netz für jeden sichtbar zur Verfügung. Die Variante "Enjoy" kommt ohne Prezi-Logo aus, bietet 500 MByte Speicherplatz und erlaubt es zu regeln, wer eine Präsentation sehen darf. Dafür verlangt Prezi 39 US-Dollar pro Jahr beziehungsweise 15,90 US-Dollar für drei Monate oder 99 US-Dollar für drei Jahre.

Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.11.2022, virtuell
  2. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    07.-10.11.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Pro-Version enthält einen Desktopeditor, der sich kaum von der Onlineversion unterscheidet, aber auch ohne Verbindung zum Internet genutzt werden kann. Der Nutzer kann so auch festlegen, welche Präsentationen er bei Prezi online hinterlegen will, wofür 2 GByte Speicherplatz zur Verfügung stehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Der Kaiser! 01. Mai 2009

des is a Kaas :-)

Der Kaiser! 01. Mai 2009

o.O Aber nur wenn es nicht um vertrauliche Dinge geht..

c & c 27. Apr 2009

Es ist n grosser Unterschied ob eine ganze Mailanwendung per WEB 2.0 nachgebildet wird...

der_streicher 26. Apr 2009

Aber die Rechtschreibfehler nicht vergessen ;)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Meta
"Es ist euer Job, euch in Horizon Worlds zu verlieben!"

Amüsante Auszüge aus Memos von Meta zeigen, dass nicht mal die Entwickler von Horizon Worlds gerne in ihre virtuelle Welt eintauchen.

Meta: Es ist euer Job, euch in Horizon Worlds zu verlieben!
Artikel
  1. Corning: Moderne Glasfaser ist ihren Vorgängern nur wenig ähnlich
    Corning
    Moderne Glasfaser ist ihren Vorgängern nur wenig ähnlich

    Lichtwellenleiter sind eine alte Technik. Heute müssen sie für Glasfaser-Verkabelung in Gebäuden fast neu erfunden werden.

  2. Klage gegen Datenschutzaufsicht: Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen
    Klage gegen Datenschutzaufsicht
    Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen

    Das BKA will gesammelte Überwachungsdaten nicht löschen müssen. Deswegen klagt die Polizei gegen einen Bescheid des obersten Datenschützers.
    Eine Exklusivmeldung von Lennart Mühlenmeier

  3. Justizminister: Ausweiskopien sollen aus dem Handelsregister gelöscht werden
    Justizminister
    Ausweiskopien sollen aus dem Handelsregister gelöscht werden

    Im Online-Handelsregister lassen sich persönliche Daten wie Ausweiskopien oder Unterschriften einfach abrufen. Justizminister Marco Buschmann will das ändern.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • iPhone 14 Plus jetzt erhältlich • Günstig wie nie: Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, KF DDR5-5600 16GB 99,39€, Logitech Gaming-Maus 69,99€, MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 429€ • NfS Unbound vorbestellbar • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /