• IT-Karriere:
  • Services:

Renesas und NEC Electronics: Fusion kurz vor Abschluss

Drittgrößter Chiphersteller der Welt würde durch Zusammenschluss entstehen

Renesas und NEC Electronics sind in der Endphase ihrer Gespräche über einen Zusammenschluss. Damit werden auf dem Weltmarkt für Mikrocontroller und System-on-Chip-Bausteine die Machtverhältnisse verändert.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Fusionsverhandlungen des japanischen Halbleiterkonzerns Renesas mit NEC Electronics stehen kurz vor dem Abschluss, berichtet die japanische Wirtschaftszeitung Nikkei. Damit würde der drittgrößte Chiphersteller der Welt entstehen.

Stellenmarkt
  1. Quentic GmbH, Berlin
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig, Hannover

Renesas, ein Gemeinschaftsunternehmen von Hitachi und Mitsubishi Electric, entwickelt und fertigt Halbleiter-Systemprodukte für den Mobil-, Automobil-, PC- und Digital-Home-Electronics-Markt. Das am 1. April 2003 gegründete Unternehmen hat seinen Sitz in Tokio und liefert unter anderem System-on-Chip-Bausteine, Smartcard-ICs, Mixed-Signal-Produkte und Flash-Speicher.

NEC Electronics ist auf Halbleiterprodukte für Breitband- und Kommunikationsmärkte, Systeme für die mobile Telefonie, PC-Peripherie, Automotive, den Consumerbereich sowie auf Multi-Market-Produkte spezialisiert. NEC Electronics hat weltweit 24 Tochterunternehmen.

Eine offizielle Bekanntgabe zu der Fusion soll frühestens am kommenden Montag (27. April 2009) erfolgen, so die Zeitung weiter. Eine Basisvereinbarung sei bereits unterzeichnet.

Über die Verhandlungen zwischen Renesas und NEC Electronics war schon zuvor berichtet worden. Das Zusammengehen der Firmen soll durch den Kauf von Renesas durch NEC Electronics erfolgen und wird durch eine Restrukturierung viele Arbeitsplätze kosten. NEC Electronics und Renesas haben zusammen einen Jahresumsatz von 1,2 Billionen Yen (10,2 Milliarden Euro) und wären damit nach Intel und Samsung der weltgrößte Chiphersteller und die Nummer eins auf dem japanischen Markt. Bei Mikrocontrollern und System-on-Chip-Bausteinen erreichen die beiden Firmen gemeinsam 30 Prozent Weltmarktanteil. Freescale Semiconductor aus den USA ist ein wichtiger Konkurrent.

Als wichtigste Eigner stehen NEC, Hitachi und Mitsubishi Electric hinter den Fusionspartnern. NEC hält 65 Prozent der Anteile an NEC Electronics. An Renesas hält Hitachi 55 Prozent und Mitsubishi Electric 45 Prozent. Eine Sprecherin von NEC Electronics wollte den Bericht nicht kommentieren. Eine Renesas-Sprecherin erklärte, dass bislang nichts entschieden sei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)

Anton Rehcsem 24. Apr 2009

Weltweit ranking Semiconductor : 1.Intel ,2.Samsung 3.NEC-Renesas Nur in Japan : 1.NEC...


Folgen Sie uns
       


Jedi Fallen Order - Fazit

Wer Fan von Star Wars ist und neben viel Macht auch eine gewisse Frusttoleranz in sich spürt, sollte Jedi Fallen Order eine Chance geben.

Jedi Fallen Order - Fazit Video aufrufen
Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Sicherheitslücke Forscherin kann smarte Futterstationen von Xiaomi übernehmen
  2. Mi 9 Lite Xiaomi bringt Smartphone mit Dreifachkamera für 300 Euro
  3. Mi Smart Band 4 Xiaomis neues Fitness-Armband kostet 35 Euro

    •  /