Abo
  • Services:

Microsoft: Quartalsumsatz fällt erstmals seit 23 Jahren

Finanzchef erwartet, dass Schwäche mindestens ein weiteres Quartal anhält

Microsoft hat zum ersten Mal seit 23 Jahren in einem Finanzquartal einen Umsatzrückgang hinnehmen müssen. Finanzchef Chris Liddell erwartet, "dass die Schwäche mindestens das nächste Quartal hindurch anhält."

Artikel veröffentlicht am ,

Erstmals in den 23 Jahren, in denen der US-Softwarekonzern Microsoft an der Börse notiert ist, ist der Umsatz in einem Quartal gefallen. Der Nettogewinn sank um 32 Prozent auf 3 Milliarden US-Dollar (33 Cent pro Aktie), nach 4,4 Milliarden US-Dollar (47 Cent pro Aktie) im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Stellenmarkt
  1. PARI Pharma GmbH, Gräfelfing, Gilching, Weilheim
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Der Umsatz des Unternehmens fiel um 6 Prozent auf 13,7 Milliarden US-Dollar.

Die Ergebnisse für das dritte Finanzquartal beinhalten Sonderposten von 6 Cent wegen Kosten für den Stellenabbau und Wertminderungen für Kapitalanlagen. Die Analysten hatten vor Sonderposten ebenfalls 39 Cent pro Aktie erwartet. Ihre Umsatzprognose lag mit 14,1 Milliarden US-Dollar erheblich höher.

"Wir erwarten, dass die Schwäche mindestens das nächste Quartal hindurch anhält", sagte Finanzchef Chris Liddell.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 18,99€ (nur für Prime-Kunden)
  2. 99,00€ (bei otto.de)
  3. 54,99€
  4. GRATIS

spanther 25. Apr 2009

Naja als Unternehmen ist Microsoft ja auch noch ned allzu alt :D Eher jung *g* Sin ja...

trollfurzanzuender 24. Apr 2009

wobei ich nicht verstehe, was positiv daran ist, wenn windoof user zu halsabschneider...

Robert Beloe 24. Apr 2009

Ich bin selbst ein zufriedener und intensiver Nutzer von Open Office, und ich finde es...

Robert Beloe 24. Apr 2009

Ich stimme Dir absolut zu. Den Untergang von Microsoft zu prophezeien, nur weil der nach...

Tühb mit Lippen 24. Apr 2009

Kein Wunder, MS investiert ja auch kaum. Weder in Windows, noch in Office wird Geld...


Folgen Sie uns
       


Huawei Matebook 14 - Hands on (MWC 2019)

Das Matebook 14 ist eines von zwei neuen Notebooks, das Huawei auf dem MWC 2019 vorgestellt hat. Golem.de hat sich das Gerät genauer angeschaut.

Huawei Matebook 14 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

    •  /