Schwenkbare HDMI-Stecker gegen Platzprobleme

Alternative Steckerhülsen sollen helfen

Die Verkabelung von Heimelektronik soll mit schwenkbaren Steckern für HDMI-Kabel deutlich einfacher werden. Die passenden Kabel, die auch in schlecht zugängliche Geräte passen sollen, stellte G&BL nun vor.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Kabel sind 1,8 Meter lang und besitzen an den Enden keine starren Steckerverbindungen. Anstelle dessen sind die Buchsen in einem Gehäuse untergebracht, das sich rechtwinklig vom Kabel abknicken lässt, ohne dass es beschädigt wird. Möglich machen diese Funktion schwenkbare Steckerhülsen. Sie lassen sich um 180 Grad verdrehen.

Stellenmarkt
  1. Software Developer (d/m/w) - Firmware
    OSRAM GmbH, Paderborn
  2. Entwicklungsingenieur Software/HMI (m/w/d)
    KHS GmbH, Dortmund
Detailsuche

Mit dem HDMI-Verbindungskabel sollen so auch Geräte verkabelt werden können, die beispielsweise in HiFi-Racks mit begrenztem Platzangebot untergebracht werden müssen. Hier sorgen sperrige Kabel häufig für Probleme, vor allem wenn das Rack eine Tür besitzt und die Geräte nicht beliebig nach vorne gerückt werden können. Ähnliche Probleme ergeben sich bei Wandmontagen von Flachbildschirmen, deren Steckerverbindungen nach hinten und nicht nach unten hin ausgeführt sind.

Das HDMI-Verbindungskabel von G&BL ist für HDMI 1.3 freigegeben und kostet bei 1,8 m Länge rund 50 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anonymer Nutzer 30. Apr 2009

Wer glaubt, goldende Stecker verbessern die Sound-Qualität, der glaubt auch an den...

sadgtrew435342 24. Apr 2009

Vollste Zustimmung. Wirklich unglaublich! Aber wie gut, dass ich mich schon vor einiger...

moroon 24. Apr 2009

Nicht zu vergessen: die diamantbesetzten Kontakte.

Blahahahahaha 24. Apr 2009

Mußt du dir wohl selber löten!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Meta
"Es ist euer Job, euch in Horizon Worlds zu verlieben!"

Amüsante Auszüge aus Memos von Meta zeigen, dass nicht mal die Entwickler von Horizon Worlds gerne in ihre virtuelle Welt eintauchen.

Meta: Es ist euer Job, euch in Horizon Worlds zu verlieben!
Artikel
  1. Corning: Moderne Glasfaser ist ihren Vorgängern nur wenig ähnlich
    Corning
    Moderne Glasfaser ist ihren Vorgängern nur wenig ähnlich

    Lichtwellenleiter sind eine alte Technik. Heute müssen sie für Glasfaser-Verkabelung in Gebäuden fast neu erfunden werden.

  2. Klage gegen Datenschutzaufsicht: Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen
    Klage gegen Datenschutzaufsicht
    Bundeskriminalamt weigert sich, Funkzellendaten zu löschen

    Das BKA will gesammelte Überwachungsdaten nicht löschen müssen. Deswegen klagt die Polizei gegen einen Bescheid des obersten Datenschützers.
    Eine Exklusivmeldung von Lennart Mühlenmeier

  3. Justizminister: Ausweiskopien sollen aus dem Handelsregister gelöscht werden
    Justizminister
    Ausweiskopien sollen aus dem Handelsregister gelöscht werden

    Im Online-Handelsregister lassen sich persönliche Daten wie Ausweiskopien oder Unterschriften einfach abrufen. Justizminister Marco Buschmann will das ändern.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • iPhone 14 Plus jetzt erhältlich • Günstig wie nie: Gigabyte RTX 3090 Ti 1.099€, KF DDR5-5600 16GB 99,39€, Logitech Gaming-Maus 69,99€, MSI Curved 27" WQHD 165Hz 289€ • AMD Ryzen 7 5800X3D 429€ • NfS Unbound vorbestellbar • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /