Diablo-Schöpfer Schaefer kündigen Torchlight an

Entwicklerstudio Runic Games arbeitet an Onlinerollenspiel im Stil von Diablo

Bei Blizzard North haben sie Diablo miterfunden, jetzt kündigen die Schaefer-Brüder einen neuen Zeitvernichter an: Torchlight. Das Onlinerollenspiel wird über einen chinesischen Publisher auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Max und Erich Schaefer waren 1993 Mitgründer von Blizzard North, dem Entwicklerstudio hinter Diablo. Jetzt arbeiten sie erneut an einem Actionrollenspiel in düsteren Gängen - allerdings bei Runic Games, einem Studio aus ehemaligen Mitarbeitern von Flagship und Blizzard. Deren kommendes Werk heißt Torchlight, und es soll ein unkompliziertes Massively Multiplayer Online Role Playing Game (MMORPG) für PC werden. Spielerisch und grafisch orientiert es sich an Diablo, die Rahmenhandlung dreht sich um den Fantasyort Torchlight. Von dort aus begeben sich wackere Helden auf die Suche nach einem magischen Artefakt.

Für das Publishing zeichnet der chinesische Onlinespieleentwickler und -betreiber Perfect World verantwortlich, der Torchlight weltweit anbieten möchte. Details zum Termin sind noch nicht bekannt. Bei Runic Games befinden sich mittlerweile alle zwölf weiteren Entwickler mit an Bord, die zuletzt beim geschlossenen Flagship Studios mit an Mythic gearbeitet haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


CJS 02. Nov 2009

"Ich habe Diablo I und II gespielt und habe es geliebt, wobei II nicht mehr so gut war...

huahuahua 24. Apr 2009

Ehrlich gesagt, sieht das nicht nur total beschissen aus, es unterstreicht auch das...

Morte 24. Apr 2009

Entschuldige bitte, lieber wiegehtdas, aber hast du Tomaten auf den Augen??? Also wenn...

Tapete1 24. Apr 2009

Bullshit London 2.0... Nach Bill Rooper kommt jetzt wohl jeder ehemalige...

Symm 24. Apr 2009

Perfect World Inc. sind die Grössten Vollpfosten die ich je erlebt hab. Ich spiele ein...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Tesla
Giga Beer und Giga Bier als Marke eingetragen

Tesla hat sich die Namen Giga Beer und Giga Bier als Marke gesichert. Ärger scheint programmiert.

Tesla: Giga Beer und Giga Bier als Marke eingetragen
Artikel
  1. WSL 2 in Windows 11: Von der Hassliebe zur fast perfekten Windows-Linux-Symbiose
    WSL 2 in Windows 11
    Von der Hassliebe zur fast perfekten Windows-Linux-Symbiose

    Das Windows Subsystem für Linux bietet in Windows 11 theoretisch alles, was sich der Linux-Redakteur wünscht. Einige Fehler und Abstürze trüben jedoch den Eindruck.
    Ein Test von Sebastian Grüner

  2. Nasa: Raumsonde Lucy ist kaum gestartet, schon gibt es Probleme
    Nasa
    Raumsonde Lucy ist kaum gestartet, schon gibt es Probleme

    Erst am 16. Oktober ist Lucy zu acht Jupiter-Trojanern aufgebrochen. Am 19. Oktober verkündet die Nasa bereits Probleme mit den Sonnenkollektoren.

  3. Metaversum: Facebook plant wohl seine Umbenennung
    Metaversum
    Facebook plant wohl seine Umbenennung

    Einem Gerücht zufolge will Facebook seinen Firmennamen ändern. Der neue Name soll reflektieren, dass das Unternehmen mittlerweile mehr bietet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Jetzt PS5 bestellbar • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphone als Geschenk) • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ [Werbung]
    •  /