Abo
  • Services:

Kritisches Problem in OAuth

OAuth-Provider schalten OAuth vorübergehend ab

Das unter anderem von Google, Yahoo und Twitter genutzte OAuth-Protokoll hat eine kritische Sicherheitslücke, die nur durch eine Änderung des Protokolls beseitigt werden kann. Unter anderem Yahoo und Twitter haben aus Sicherheitsgründen ihre OAuth-Unterstützung vorerst deaktiviert.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Sicherheitslücke in OAuth (OAuth Security Advisory 2009.1) betrifft alle standardkonformen Implementierungen des Protokolls OAuth Core 1.0, die den sogenannten OAuth-Authorization-Flow unterstützen. Loggen sich Angreifer mit ihrem Account bei einer OAuth-Website ein, können sie das dabei übergebene Request-Token nutzen, um es anderen Nutzern unterzuschieben und so an deren Account zu gelangen. Da die Opfer am Ende auf der korrekten Website landen, bleibt der Angriff vom Opfer unbemerkt.

Stellenmarkt
  1. SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim
  2. Clariant SE, Frankfurt am Main (Sulzbach)

Es habe in den vergangenen Tagen keine bekannten Fälle gegeben, in denen die Sicherheitslücke ausgenutzt wurde, heißt es von Seiten des OAuth-Projekts. OAuth-Providern wird nahegelegt, entsprechende Überwachungsfunktionen zu installieren. Zudem sollen sie ihre Nutzer auf die Risiken hinweisen, wenn eine Autorisierung von einer nicht vertrauenswürdigen Location aus gestartet wird.

Eine wirkliche Lösung des Problems ist nur durch eine Änderung des OAuth-Protokolls möglich, an der derzeit gearbeitet wird.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 15,99€
  3. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)

Pixelfreak 23. Apr 2009

Die Schwachstelle ist - zumindest in ähnlicher Form - schon länger bekannt: http://blog...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

UHD-Blu-ray im Langzeit-Test: Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies
UHD-Blu-ray im Langzeit-Test
Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies

Die Menschen streamen Filme und Serien ... alle Menschen? Nein! Eine unbeugsame Redaktion hört nicht auf, auch Ultra-HD-Blu-rays zu kaufen und zu testen.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Oppo Digital Ein Blu-ray-Player-Hersteller weniger
  2. Cars 3 und Coco in HDR Die ersten Pixar-Filme kommen als Ultra-HD-Blu-ray
  3. 4K-UHD-Blu-ray Panasonic zeigt Abspielgerät mit Dolby Vision und HDR10+

    •  /