Abo
  • Services:

Youtube testet neue Communityfunktion

Toolbar zeigt, was die Freunde bei Youtube anschauen

Youtube testet einen neuen Dienst, der es Nutzern ermöglicht, sich besser mit ihren Freunden zu vernetzen, berichten mehrere US-Medien. Über Youtube Realtime können die Nutzer sehen, wer ihrer Freunde gerade ebenfalls auf dem Videoportal aktiv ist und was sie ansehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bislang mussten Nutzer auf einen anderen Kommunikationskanal zurückgreifen, wenn sie ihre Freunde auf ein Video bei Youtube, das ihnen gefällt, aufmerksam machen wollten. Sie schickten die URL per E-Mail, Instant Messenger oder twitterten sie. Künftig können ihre Freunde selbst nachsehen, welche Videos sie gerade anschauen.

Stellenmarkt
  1. August Beck GmbH & Co. KG, Winterlingen
  2. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven, München

Die Realtime-Funktion wird über eine Toolbar am unteren Bildschirmrand genutzt. Dort sieht der Nutzer in einem Tab, welche seiner Freunde gerade ebenfalls bei Youtube aktiv sind. In einem anderen erscheint, welche Videos sie gerade anschauen, welche sie bewertet oder kommentiert haben. Möchte der Nutzer einen anderen von sich aus auf ein Video aufmerksam machen, kann er ihm eine Nachricht schicken, die dann in dessen Toolbar angezeigt wird.

Um die Freunde in die private Videocommunity aufzunehmen, schickt der Nutzer ihnen eine Einladung. Wer gerne auch mal privat bei Youtube unterwegs ist, hat die Möglichkeit, RealTime abzuschalten.

Derzeit befindet sich der Dienst in einer geschlossenen Testphase.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,49€
  2. 45,99€ (Release 12.10.)
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Ich bin 23. Apr 2009

fixed

Simon Rabente 23. Apr 2009

Und deswegen solltet ihr alle hier unterschreiben: http://www.saveem.net Mit dem Satz...

Delphino 23. Apr 2009

Fehlt nur noch die Möglichkeit, die Kommentare auf die eigene Benutzergruppe zu...


Folgen Sie uns
       


Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live

Ein Squad voller Golems philosophiert über Raytracing, PC-Konfigurationen und alles, was noch nicht so funktioniert, im Livestream zur Battlefield 5 Open Beta.

Battlefield 5 Open Beta - Golem.de live Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /