• IT-Karriere:
  • Services:

Phenom II X4 955 erreicht 3,2 GHz - auch mit DDR3-Speicher

Neue Black Edition für den Sockel AM3

AMD hat an der Taktschraube gedreht: Der schnellste Phenom II läuft nun mit 3,2 GHz statt bisher 3,0 GHz. Zusätzlich ist das Modell 955 der erste Phenom II mit großen Caches, der in Mainboards mit dem Sockel AM3 auch mit DDR3-Speicher umgehen kann. Im Kurztest überzeugt der Prozessor weitgehend.

Artikel veröffentlicht am ,

Kurz nach der erfolgreichen Markteinführung des Phenom II, der mit seinen vier Kernen zu Intels Mittelklasse der Core 2 Quads aufschloss und bisweilen auch dem kleinsten Core i7 Konkurrenz machte, hatte AMD Phenom-II-Prozessoren für den Sockel AM3 nachgeschoben. Die wichtigste Neuerung: Mainboards mit dieser CPU-Fassung können auch mit DDR3-Modulen bestückt werden. Diese sind durch den anhaltenden Preisverfall bei DRAMs inzwischen bezahlbar geworden.

Diese schnelle Abfolge ist möglich, weil der in der CPU integrierte Speichercontroller des Phenom II sowohl mit DDR2 als auch DDR3 umgehen kann. Allein der Sockel entscheidet, in welchem Modus der Speichercontroller arbeitet. Denn anders als manchmal in Foren behauptet laufen AM3-Prozessoren sehr wohl in Mainboards mit dem Sockel AM2+. Die Spannungsversorgung für die bis zu 125 Watt TDP fordernden CPUs muss aber ausreichend sein, und zusätzlich ein BIOS-Update für AM3-CPUs zur Verfügung stehen.

Prozessor für AM3 Takt L3-Cache TDP (Watt) Preis
Phenom II X4 955 BE 3,2 GHz 6 MByte 125 W 245$
Phenom II X4 945 3,0 GHz 6 MByte 125 W 225$


AM3-CPUs in AM2-Boards
AM3-CPUs in AM2-Boards
Umgekehrt funktioniert das jedoch nicht: Prozessoren für den Sockel AM2+ passen durch zwei zusätzliche Pins, die den AM3s fehlen, schon mechanisch nicht in die neuen Mainboards, die inzwischen zahlreich zur Verfügung stehen. Das ist bei genauer Betrachtung für Aufrüster nur ein Nachteil, wenn eine ältere CPU in einem aktuellen Mainboard betrieben werden soll, beispielsweise, um neue Schnittstellen nutzen zu können. In der Regel kaufen die meisten PC-Selbstbauer aber auch ein neues Board, wenn eine schnellere CPU gewünscht wird.

Dennoch hatte die Sache bisher einen Haken: Die AM3-Prozessoren waren in der Quad-Core-Ausführung als Phenom II X4 810 mit 2,6 GHz oder bei 2,8 GHz, dann aber mit nur drei aktivierten Kernen beim Phenom II X3 720 den größeren Modellen in der Rechenleistung unterlegen. Zudem hatte AMD auch noch bei den Vierkernen für den Sockel AM3 den Cache mit 4 MByte um ein Drittel beschnitten.

Stellenmarkt
  1. alpha Tonträger Vertriebs GmbH, Erding
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig

Der Phenom II X4 955 mit 3,2 GHz, vier Kernen und 6 MByte L3-Cache ist nun der erste Prozessor, der den Sockel AM3 voll ausreizen kann. Ein Wechsel der Plattform wird damit erst so richtig interessant, steht doch die schnellste Desktop-CPU von AMD nun mit aktuellen Mainboards und zukunftssicherem Speicher zur Verfügung. Diese Plattform nennt AMD immer noch "Dragon", zu ihr gehört nun auch die Grafikkarte Radeon HD 4890.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Phenom II X4 955 erreicht 3,2 GHz - auch mit DDR3-Speicher 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Nicht ich 23. Apr 2009

Die waren aber die ganze Zeit nur ein Nischenprodukt, und aus dieser Nische werden sie...

AMDi 23. Apr 2009

Doch, die AMD Fanboys schon.

MikeI 23. Apr 2009

Einige scheinen das aber immer noch nicht mitbekommen zu haben.

Lui Sall 23. Apr 2009

Gerade in Zeiten wo überall von Green-IT die Rede ist.

MaxPower 23. Apr 2009

Scheint so.


Folgen Sie uns
       


Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen

Die Philips Hue Play HDMI Sync Box ist ein HDMI-Splitter, über den Hue Sync verwendet werden kann. Im ersten Kurztest funktioniert das neue Gerät gut.

Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen Video aufrufen
Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  2. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte
  3. Streaming Disney+ startet am 31. März 2020 in Deutschland

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

    •  /