Abo
  • Services:

Phenom II X4 955 erreicht 3,2 GHz - auch mit DDR3-Speicher

Neue Black Edition für den Sockel AM3

AMD hat an der Taktschraube gedreht: Der schnellste Phenom II läuft nun mit 3,2 GHz statt bisher 3,0 GHz. Zusätzlich ist das Modell 955 der erste Phenom II mit großen Caches, der in Mainboards mit dem Sockel AM3 auch mit DDR3-Speicher umgehen kann. Im Kurztest überzeugt der Prozessor weitgehend.

Artikel veröffentlicht am ,

Kurz nach der erfolgreichen Markteinführung des Phenom II, der mit seinen vier Kernen zu Intels Mittelklasse der Core 2 Quads aufschloss und bisweilen auch dem kleinsten Core i7 Konkurrenz machte, hatte AMD Phenom-II-Prozessoren für den Sockel AM3 nachgeschoben. Die wichtigste Neuerung: Mainboards mit dieser CPU-Fassung können auch mit DDR3-Modulen bestückt werden. Diese sind durch den anhaltenden Preisverfall bei DRAMs inzwischen bezahlbar geworden.

Diese schnelle Abfolge ist möglich, weil der in der CPU integrierte Speichercontroller des Phenom II sowohl mit DDR2 als auch DDR3 umgehen kann. Allein der Sockel entscheidet, in welchem Modus der Speichercontroller arbeitet. Denn anders als manchmal in Foren behauptet laufen AM3-Prozessoren sehr wohl in Mainboards mit dem Sockel AM2+. Die Spannungsversorgung für die bis zu 125 Watt TDP fordernden CPUs muss aber ausreichend sein, und zusätzlich ein BIOS-Update für AM3-CPUs zur Verfügung stehen.

Prozessor für AM3 Takt L3-Cache TDP (Watt) Preis
Phenom II X4 955 BE 3,2 GHz 6 MByte 125 W 245$
Phenom II X4 945 3,0 GHz 6 MByte 125 W 225$


AM3-CPUs in AM2-Boards
AM3-CPUs in AM2-Boards
Umgekehrt funktioniert das jedoch nicht: Prozessoren für den Sockel AM2+ passen durch zwei zusätzliche Pins, die den AM3s fehlen, schon mechanisch nicht in die neuen Mainboards, die inzwischen zahlreich zur Verfügung stehen. Das ist bei genauer Betrachtung für Aufrüster nur ein Nachteil, wenn eine ältere CPU in einem aktuellen Mainboard betrieben werden soll, beispielsweise, um neue Schnittstellen nutzen zu können. In der Regel kaufen die meisten PC-Selbstbauer aber auch ein neues Board, wenn eine schnellere CPU gewünscht wird.

Dennoch hatte die Sache bisher einen Haken: Die AM3-Prozessoren waren in der Quad-Core-Ausführung als Phenom II X4 810 mit 2,6 GHz oder bei 2,8 GHz, dann aber mit nur drei aktivierten Kernen beim Phenom II X3 720 den größeren Modellen in der Rechenleistung unterlegen. Zudem hatte AMD auch noch bei den Vierkernen für den Sockel AM3 den Cache mit 4 MByte um ein Drittel beschnitten.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  2. ifm prover gmbh, Tettnang

Der Phenom II X4 955 mit 3,2 GHz, vier Kernen und 6 MByte L3-Cache ist nun der erste Prozessor, der den Sockel AM3 voll ausreizen kann. Ein Wechsel der Plattform wird damit erst so richtig interessant, steht doch die schnellste Desktop-CPU von AMD nun mit aktuellen Mainboards und zukunftssicherem Speicher zur Verfügung. Diese Plattform nennt AMD immer noch "Dragon", zu ihr gehört nun auch die Grafikkarte Radeon HD 4890.

Phenom II X4 955 erreicht 3,2 GHz - auch mit DDR3-Speicher 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

Nicht ich 23. Apr 2009

Die waren aber die ganze Zeit nur ein Nischenprodukt, und aus dieser Nische werden sie...

AMDi 23. Apr 2009

Doch, die AMD Fanboys schon.

MikeI 23. Apr 2009

Einige scheinen das aber immer noch nicht mitbekommen zu haben.

Lui Sall 23. Apr 2009

Gerade in Zeiten wo überall von Green-IT die Rede ist.

MaxPower 23. Apr 2009

Scheint so.


Folgen Sie uns
       


Apple Watch 4 - Fazit

Die neue Apple Watch bleibt für uns das Maß aller Smartwatch-Dinge.

Apple Watch 4 - Fazit Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /