Abo
  • Services:

Phenom II X4 955 erreicht 3,2 GHz - auch mit DDR3-Speicher

Speicherprofile "BEMP" und Anwendungserkennung

Zusammen mit dem 955 hat AMD auch das Übertaktungstool "Overdrive 3.0" überarbeitet. Es kennt nun selbst die "Black Edition Memory Profiles" (BEMP), mit denen es den Speicher automatisch übertakten kann. Anders als bei den Konzepten "XMP" von Intel oder "SLI Memory" von Nvidia müssen die Daten dafür nicht in den Modulen stecken, vielmehr testet AMD selbst Speicher und aktualisiert die Datenbank des Overdrive-Tools. Dabei können aber auch die Speicherhersteller Daten einreichen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Rheinbach
  2. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main

Obwohl der Speichercontroller laut Spezifikation nur auf effektiv 1.333 MHz ausgelegt ist, will AMD auch mit den Dominator-Modulen von Corsair 1.600 MHz stabil erreicht haben. Da dabei die Spannung des Speichercontrollers und der Module erhöht wird, ist das aber von der Garantie nicht abgedeckt, auch wenn Overdrive 3.0 von AMD stammt - darauf weist das Programm mehrfach hin.

Die zweite neue Funktion der Übertaktungssoftware sind die "AMD Smart Profiles". Dabei lassen sich Profile für Anwendungen erstellen, die dann einzelne Kerne übertakten, wenn die Anwendung nicht alle Cores nutzen kann. Das ist vor allem bei vielen Spielen nützlich, die nur schlecht in Threads aufgeteilt sind. Beim Start eines solchen Programms ändert Overdrive anhand der Profile die Taktfrequenzen und bindet die Anwendungen an die Kerne, wie sich das von Hand auch mit dem Taskmanager erledigen lässt.

Dass sich dabei Marketingdiagramme ergeben, die denen von Intels Turbo-Boost beim Core i7 stark ähneln, ist AMD sicher mehr als recht. Tatsächlich ist der Turbomodus von Intels Schnellsten aber viel raffinierter und wird von der CPU selbst gesteuert, er ist nicht auf die Mithilfe eines ständig laufenden Programms angewiesen. Die Intel-Funktion ändert zudem abhängig von den thermischen und elektrischen Zuständen des Prozessors den Takt ständig selbst nach und versucht so das maximale aus der CPU zu holen, solange Kühlung und Stromversorgung reichen.

 Phenom II X4 955 erreicht 3,2 GHz - auch mit DDR3-SpeicherPhenom II X4 955 erreicht 3,2 GHz - auch mit DDR3-Speicher 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  3. (-78%) 8,99€

Nicht ich 23. Apr 2009

Die waren aber die ganze Zeit nur ein Nischenprodukt, und aus dieser Nische werden sie...

AMDi 23. Apr 2009

Doch, die AMD Fanboys schon.

MikeI 23. Apr 2009

Einige scheinen das aber immer noch nicht mitbekommen zu haben.

Lui Sall 23. Apr 2009

Gerade in Zeiten wo überall von Green-IT die Rede ist.

MaxPower 23. Apr 2009

Scheint so.


Folgen Sie uns
       


Youtube Music - angeschaut

Wir haben uns das neue Youtube Music angeschaut. Davon gibt es eine kostenlose Version mit Werbeeinblendungen und zwei Abomodelle. Youtube Music Premium ist quasi der Nachfolger von Googles Play Musik. Das Monatsabo für Youtube Music Premium kostet 9,99 Euro.

Youtube Music - angeschaut Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /