Abo
  • Services:

Phenom II X4 955 erreicht 3,2 GHz - auch mit DDR3-Speicher

HyperTransport mit 2,0 GHz, aber kein neues Stepping

Der Wechsel zum Sockel AM3 ist der wichtigste Vorteil des Phenom II X4 955. Den gegenüber dem Modell 940 um 6,7 Prozent gesteigerten Takt bemerkt man in der Praxis nicht, für Übertakter dürfte die neue CPU aber mehr Spielraum bieten. Allzu große Hoffnungen darf man sich hier aber nicht machen, denn ein neues Stepping bringt der 955 nicht mit.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden

Unser von AMD gestelltes Exemplar mit Serienbeschriftung, das von BIOS und CPU-Z auch nicht als "Engineering Sample" ausgewiesen wurde, basiert auf dem Stepping 2 (RB-C2), in dem auch der Phenom II X4 940 bisher verkauft wurde. Statt 1,376 Volt beim 940 wollte der 955 aber 1,456 Volt bei vollem Takt vom Mainboard erhalten. Mehr Strom sorgt also wieder einmal für mehr Takt. Die Spezifikationen sehen aber immer noch 125 Watt TDP für den 955 vor, der bisher bei Golem.de verwendete Kühler von Akasa mit vier Heatpipes konnte auch die neue CPU problemlos kühlen.

Keinen messbaren Vorteil bringt auch der von 1,8 GHz auf 2,0 GHz gesteigerte Takt des HyperTransport-Links, über welchen der Phenom II nun den PCI-Express-Bus anspricht. AMD hatte den gegenüber den Shanghai-Opterons, die auf dem gleichen Die basieren, geringeren Takt der ersten Versionen auch als Schönheitsfehler bezeichnet, der nun offenbar korrigiert ist.

Neben dem Modell 955 gibt es auch noch einen Phenom II X4 945, der bei 3,0 GHz ebenfalls in den Sockel AM3 passt und quasi eine Ausgabe des 940 für den neuen Sockel ist - er kostet mit einem OEM-Preis von 225 US-Dollar auch genauso viel wie der 940. Beim Modell 945 ist jedoch der Multiplikator fest eingestellt, so dass für eigene Taktexperimente nun zwei Black Editions mit freiem Taktvervielfacher zur Verfügung stehen: der 940 für den Sockel AM2+ und der 955 für AM3.

 Phenom II X4 955 erreicht 3,2 GHz - auch mit DDR3-SpeicherPhenom II X4 955 erreicht 3,2 GHz - auch mit DDR3-Speicher 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. ab 399€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Nicht ich 23. Apr 2009

Die waren aber die ganze Zeit nur ein Nischenprodukt, und aus dieser Nische werden sie...

AMDi 23. Apr 2009

Doch, die AMD Fanboys schon.

MikeI 23. Apr 2009

Einige scheinen das aber immer noch nicht mitbekommen zu haben.

Lui Sall 23. Apr 2009

Gerade in Zeiten wo überall von Green-IT die Rede ist.

MaxPower 23. Apr 2009

Scheint so.


Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

    •  /