Phenom II X4 955 erreicht 3,2 GHz - auch mit DDR3-Speicher

HyperTransport mit 2,0 GHz, aber kein neues Stepping

Der Wechsel zum Sockel AM3 ist der wichtigste Vorteil des Phenom II X4 955. Den gegenüber dem Modell 940 um 6,7 Prozent gesteigerten Takt bemerkt man in der Praxis nicht, für Übertakter dürfte die neue CPU aber mehr Spielraum bieten. Allzu große Hoffnungen darf man sich hier aber nicht machen, denn ein neues Stepping bringt der 955 nicht mit.

Stellenmarkt
  1. SAP-Applikationsmanager (w/m/d) Logistik- und Instandhaltungsprozesse
    Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln
  2. Crisis and Business Continuity Management Expert (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
Detailsuche

Unser von AMD gestelltes Exemplar mit Serienbeschriftung, das von BIOS und CPU-Z auch nicht als "Engineering Sample" ausgewiesen wurde, basiert auf dem Stepping 2 (RB-C2), in dem auch der Phenom II X4 940 bisher verkauft wurde. Statt 1,376 Volt beim 940 wollte der 955 aber 1,456 Volt bei vollem Takt vom Mainboard erhalten. Mehr Strom sorgt also wieder einmal für mehr Takt. Die Spezifikationen sehen aber immer noch 125 Watt TDP für den 955 vor, der bisher bei Golem.de verwendete Kühler von Akasa mit vier Heatpipes konnte auch die neue CPU problemlos kühlen.

Keinen messbaren Vorteil bringt auch der von 1,8 GHz auf 2,0 GHz gesteigerte Takt des HyperTransport-Links, über welchen der Phenom II nun den PCI-Express-Bus anspricht. AMD hatte den gegenüber den Shanghai-Opterons, die auf dem gleichen Die basieren, geringeren Takt der ersten Versionen auch als Schönheitsfehler bezeichnet, der nun offenbar korrigiert ist.

Neben dem Modell 955 gibt es auch noch einen Phenom II X4 945, der bei 3,0 GHz ebenfalls in den Sockel AM3 passt und quasi eine Ausgabe des 940 für den neuen Sockel ist - er kostet mit einem OEM-Preis von 225 US-Dollar auch genauso viel wie der 940. Beim Modell 945 ist jedoch der Multiplikator fest eingestellt, so dass für eigene Taktexperimente nun zwei Black Editions mit freiem Taktvervielfacher zur Verfügung stehen: der 940 für den Sockel AM2+ und der 955 für AM3.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Phenom II X4 955 erreicht 3,2 GHz - auch mit DDR3-SpeicherPhenom II X4 955 erreicht 3,2 GHz - auch mit DDR3-Speicher 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
MS Satoshi
Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
Von Elke Wittich

MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
Artikel
  1. Gigafactory Berlin: Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung
    Gigafactory Berlin
    Tesla verzichtet für Akkufertigung auf staatliche Förderung

    Tesla verzichtet für die geplante Akkufertigung in Grünheide bei Berlin auf eine mögliche staatliche Förderung in Milliardenhöhe.

  2. Microsoft: Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt
    Microsoft
    Xbox-Spieler in Halo Infinite von Crossplay genervt

    Im Multiplayer von Halo Infinite gibt es offenbar immer mehr Cheater. Nun fordern Xbox-Spieler eine Option, um gemeinsame Partien mit PCs zu vermeiden.

  3. 50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen
     
    50 Prozent bei IT-Weiterbildung sparen

    Die Black Week 2021 in der Golem Karrierewelt läuft weiter: 50 Prozent bei zahlreichen Live-Workshops, Coachings und E-Learnings sparen - noch bis Montag!
    Sponsored Post von Golem Akademie

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Black Friday • Corsair MP600 Pro XT 1TB 167,96€ • Apple Watch Series 6 ab 379€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /