Abo
  • Services:

Apple macht trotz Krise Gewinn von 1,21 Milliarden Dollar

Nur der Absatz von Macintosh-Computern gibt nach

Apple hat relativ unbeeindruckt von der wirtschaftlichen Lage seinen Gewinn um 15 Prozent auf 1,21 Milliarden US-Dollar gesteigert. Finanzchef Peter Oppenheimer freute sich über ein weiteres Rekordergebnis.

Artikel veröffentlicht am ,

Apple hat trotz Weltwirtschaftskrise in seinem zweiten Finanzquartal 2008/2009 den Gewinn um 15 Prozent auf 1,21 Milliarden US-Dollar gesteigert. Der Hersteller von Computern, Unterhaltungselektronik und Software konnte so die Erwartungen der Analysten übertreffen.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Der Verkauf von iPhones hat sich auf 3,79 Millionen Geräte mehr als verdoppelt. Auch der Verkauf der Mediaplayer iPod stieg weiter um 3 Prozent auf 11 Millionen an, nur der Absatz von Macintosh-Computern gab nach, berichtete das Unternehmen. Mit 2,22 Millionen Mac wurden drei Prozent weniger verkauft als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Damit sank der Umsatz erstmals seit sechs Jahren.

Apple erzielte einen Gewinn von 1,21 Milliarden US-Dollar (1,33 US-Dollar pro Aktie). Der Umsatz stieg um 9 Prozent auf 8,16 Milliarden US-Dollar und lag damit über den Schätzungen der Analysten.

"Wir sind extrem erfreut, den besten Umsatz und Gewinn in einem Nichtweihnachtsquartal in der Firmengeschichte von Apple berichten zu können", sagte Apple-Finanzchef Peter Oppenheimer. Apples finanzielle Situation sei mit knapp 29 Milliarden US-Dollar an Barmitteln weiterhin äußerst stabil.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 72,99€
  2. (aktuell u. a. Samsung 860 Evo 500-GB-SSD 119€, externer DVD-Brenner 25€, 2-TB-HDD extern 66€)
  3. 99,99€

Mac ist einfach 25. Apr 2009

Ach was, Schubladendenken ist immer doof. Ich nutze OSX und finde es Klasse - gerade weil...

Applemus 23. Apr 2009

Super! wir Apple-Supporter sind einfach die besten

Tuco 23. Apr 2009

Also schliesst mich das als Benutzer erst einmal aus?

XCrist 23. Apr 2009

Microsoft spinnt ja auch :-D. Wenn Apple OSX freigeben würde, dann wären sie mir...

auslach_er 23. Apr 2009

Ja. Das wirre Geschreibe und die vielen Fehler dringen echt bis ins Mark. Da krieg ich...


Folgen Sie uns
       


Cryorig Taku - Test

Das Cryorig Taku ist ein ungewöhnliches Desktop-Gehäuse, bei dem die Montage leider fummelig ausfällt.

Cryorig Taku - Test Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

    •  /