Abo
  • Services:

T-Mobile: Kostenlose SMS zur Entschuldigung

Jedes vierte Telefonat klappt trotz Störung

Mit kostenlosen SMS in alle Netze entschuldigt sich T-Mobile bei seinen Kunden für den Ausfall seines Mobilfunknetzes. Ein Softwarefehler im Home Location Register (HLR) führte am Dienstag zu bundesweiten Störungen, die einige Stunden andauerten.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach der Störung laufe das Mobilfunknetz von T-Mobile seit Dienstagabend um 21:00 Uhr wieder stabil. Nach dem Zurücksetzen des Systems war das Netz größtenteils seit etwa 19:00 Uhr wieder verfügbar. Ab etwa 21:00 Uhr konnten alle T-Mobile-Kunden telefonieren, so T-Mobile.

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Düsseldorf
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Köln

Die Störung des HLR, die ab 16:09 Uhr auftrat, sorgte für erhebliche Probleme bei Sprach- und SMS-Diensten. Das HLR ist dafür verantwortlich, eine Verbindung zwischen Mobilfunkstation und der zugehörigen Mobilfunknummer herzustellen.

Trotz der Probleme hätten rund 25 Prozent der Telefonate und Textnachrichten reibungslos abgewickelt werden können, so die Telekom-Tochter. Noch wird das Problem analysiert, um eine Wiederholung auszuschließen.

Als Geste der Entschuldigung bietet T-Mobile seinen Kunden an, "am kommenden Sonntag, dem 26. April, umsonst Standard-SMS im Inland in alle Netze zu verschicken", sagt T-Mobile-Chef Georg Pölzl.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)
  3. 1.299,00€

boorphich 19. Jul 2009

how to send free text to mauritius?

raZr 24. Apr 2009

Imageschaden, wo bitte lebst du? Das ist verdammt noch mal Technik.. Und den größeren...

MeinEinerich 23. Apr 2009

Was ein undankbares Pack diese Kommentar Schreiber, da bekommen sie Buchstaben umsonst...

Sharra 22. Apr 2009

Sei froh dass sie überhaupt ankamen. Weil berechnet waren sie garantiert.

Cyberknights 22. Apr 2009

Ist doch Oki hättest doch beíde nehmen können maccht mehr spass zu dritt spreche aus...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Mirage Solo und Camera - Test

Wir haben laut Lenovo "die nächste Generation VR" getestet. Tipp: Sie ist nicht so viel besser als die letzte.

Lenovo Mirage Solo und Camera - Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

    •  /