Abo
  • Services:

Tyan: Mainboards und Barebones für zwei bis acht Opterons

18 neue Serverprodukte für AMDs HyperTransport-3.0-fähige Opterons

Neun Serverbarebones und neun Mainboards von Tyan sollen verschiedene Serverkombinationen für die Opteron-CPU bieten. Die neuen Mainboards nehmen zwei bis vier Prozessoren auf. Die Barebones sogar bis zu acht von AMDs Opterons.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Mainboardhersteller Tyan hat gleich 18 neue Serverprodukte angekündigt, die für AMDs Vierkern-Opterons (45nm "Shanghai") ausgelegt sind und alle HyperTransport 3.0 unterstützen. Die Hälfte der Neuankündigungen sind Mainboards, die zwei oder vier Opterons aufnehmen können.

Stellenmarkt
  1. Hartmann-exact KG, Schorndorf
  2. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal

Eines dieser neuen Mainboards ist das S4992. Das S4992 im MEB-Formfaktor nimmt vier Opterons auf, hat 32 DIMM-Bänke für bis zu 256 GByte Arbeitsspeicher, einen PCIe-x16-Slot, drei PCIe-x8-Slots und kann auch PCI-X-64-Karten mit einer Busfrequenz von 133 oder 100 MHz aufnehmen. Für den Anschluss von Festplatten hat das Mainboard sowohl SATA- als auch SAS-Anschlüsse (Serial Attached SCSI). Für die Außenanbindung sind drei GbE-Anschlüsse vorhanden.

Die anderen neun der 18 Neuankündigungen gibt es als Serverbarebone komplett mit Mainboard und Netzteil. Eine dieser Lösungen kann sogar acht Opterons aufnehmen und ermöglicht somit Systeme mit bis zu 32 CPU-Kernen.

Bei diesem 8-Opteron-System wird das S4985-SI eingesetzt, das ebenfalls ein 4-Sockel-Board ist. Allerdings befinden sich zwei verschiedene Mainboards in einem Barebone. Das zweite Board ist ein CPU- und DIMM-Expansion-Board, das keine PCIe oder PCI-Slots hat. Die langen PCI-X-Slots sind in diesem Barebone nicht vorhanden.

Diese Tower mit redundanten Netzteilen können auch in ein 19-Zoll-Rack eingebaut werden und nutzen fünf Höheneinheiten. Bei einem Gewicht von mehr als 50 Kilo braucht es für die Montage allerdings zwei Personen.

Preise nannte Tyan für die Produkte nicht, die Mainboards sollen aber bereits verfügbar sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei dell.com
  2. für 147,99€ statt 259,94€

nativ... 22. Apr 2009

mein vorredner hatte sich unfreundlich darüber geäussert, dass es keine bilder gibt. ich...

LFIgor 22. Apr 2009

Also bei Dell sind schon seit langem nur noch PCIe RAID Controller drin....und ich wage...


Folgen Sie uns
       


Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler)

Die Handlung verraten wir nicht, trotzdem wollen wir das andersartige neue God of War besprechen. Zu diesem Zweck haben wir eine stellvertretende Mission herausgesucht, in der es nicht um die primäre Handlung geht. Ziel ist es, den Open-World-Ansatz zu zeigen, das Kampfsystem zu erklären und die Spielmechaniken zu verdeutlichen.

Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler) Video aufrufen
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  2. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg
  3. Netzbetreiber 5G kommt endlich in die Umsetzungsphase

Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


      •  /