Abo
  • Services:

Test: Ubuntu 9.04 mit überschaubaren Neuerungen

Auf dem Desktop nutzt Ubuntu das aktuelle Gnome 2.26. Das Brennprogramm Brasero enthielt Ubuntu zwar schon zuvor, erst mit Gnome 2.26 ist es aber das Standardbrennprogramm der Desktopumgebung und so auch besser integriert. So ersetzt es das Brenn-Plug-in des Dateimanagers Nautilus und kann auch aus dem Videoplayer Totem heraus Filme brennen. Totem enthält neue Plug-ins, um sich mit UPnP/DLNA-Servern zu verbinden. Anstatt des Gnome-Instant-Messengers Empathy setzt Ubuntu weiter auf Pidgin.

Stellenmarkt
  1. ABUS Security-Center GmbH & Co. KG, Affing
  2. CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen

Eben dieser ist einer der Kandidaten, die das neue Benachrichtigungssystem verwenden. Auch Programme wie der Network-Manager verwenden das System. Ziel ist es, die unterschiedlichen Benachrichtigungen optisch zu vereinheitlichen. So blendet Ubuntu die Meldungen in der rechten oberen Ecke ein. Aber auch die Ereignisse von Funktionstasten bei Notebooks zeigt Ubuntu auf diese Art an.

Das sieht gut aus - und wirkt übersichtlicher, da nicht mehr jedes Programm einen eigenen Weg der Benachrichtigung wählt. Allerdings müssen Anwendungen angepasst werden, um das System zu verwenden. Pidgin und Evolution beispielsweise wurden entsprechend angepasst. Es kann jedoch immer passieren, dass ein Programm doch noch seinen eigenen Weg geht. Leider gehören dazu derzeit auch prominente Anwendungen wie Firefox. Hier ist also definitiv noch Arbeit nötig. Auch sind die Benachrichtigungen nicht ganz so unaufdringlich, wie die Entwickler sie beschreiben.

Eine Änderung gibt es auch bei der Benachrichtigung über Updates: Ubuntu startet den Update-Manager jetzt automatisch, statt ein Icon im Panel anzuzeigen. Über Sicherheitsupdates informiert das System dabei einmal pro Tag; Updates, die nicht sicherheitsrelevant sind, werden einmal wöchentlich angezeigt.

Wie üblich wurde zudem die enthaltene Software aktualisiert. Ubuntu 9.04 enthält unter anderem schon den Firefox 3.0.9, OpenOffice.org 3.0.1, Gimp 2.6.6 und Pidgin 2.5.5.

 Test: Ubuntu 9.04 mit überschaubaren NeuerungenTest: Ubuntu 9.04 mit überschaubaren Neuerungen 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

deltachaos 09. Mär 2010

Auch wenn es hier niemanden mehr interessiert! Es ist einfach so das ein Kommunismus egal...

foomanshoo 28. Apr 2009

Letzthin musste ich bei einem Vista ein Netzwerk einrichten. Da muss ich Microsoft...

Misst... 28. Apr 2009

Misst irgendwie hatte ich überlesen das der ati 3d treiebr nicht mehr geht seufz nur mal...

funnyhill 27. Apr 2009

Hallo, ich habe gestern ubuntu 9.04 installiert und nun zeigt mir firefox keine seite...

The Insaint 26. Apr 2009

Nun, die 90% von denen du da redest und du anscheinend zu wissen glaubst, sind...


Folgen Sie uns
       


Apple Pay ausprobiert

Dank Apple Pay können nun auch Nutzer in Deutschland kontaktlos mit ihrem iPhone bezahlen. Wir haben den Dienst bei unserem Lieblingscafé ausprobiert.

Apple Pay ausprobiert Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /