Abo
  • Services:

Infineon liefert Nokia EDGE-Chipsätze

Hersteller kann weiteren Auftrag beim Weltmarktführer landen

Infineon wird Nokia EDGE-Chipsätze für Billighandys mit Internetzugang liefern. Für den angeschlagenen Chiphersteller ist dies ein wichtiger Auftrag.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Chiphersteller Infineon wird dem Weltmarktführer Nokia weitere EDGE-Produkte für Billighandys liefern. "Wir sind froh, dass wir die erfolgreiche Kooperation mit Nokia im Bereich der Ultra-Low-Cost-Produkte XMM 1010 und XMM 1100 jetzt auf unsere EDGE-Produkte ausdehnen können", sagte Infineon-Chef Peter Bauer heute. Zu den finanziellen Konditionen wurden keine Angaben gemacht.

Stellenmarkt
  1. TÜV SÜD Gruppe, München
  2. BASF SE, Ludwigshafen

Infineon wird Nokia mit der XMM-2130-EDGE-Plattform beliefern. Mit dieser Plattform wolle der finnische Mobiltelefonhersteller weitere kostengünstige, internetfähige Mobilfunkgeräte auf den Markt bringen. Zum Funktionsumfang der Infineon-Chipsatz-Plattform zählen ein EDGE-Modem, Audioplayer, Stereo-RDS-FM-Radio-Receiver, Stereo-Headset, USB-Schnittstelle und Schnittstellen für Speicherkarten. Die Single-Chip-Lösung XMM 2130 wird in 65-Nanometer-Prozesstechnologie gefertigt.

Nokia bezieht Chipsätze meist von Texas Instruments, hat in letzter Zeit die Liste der Zulieferer aber auf Qualcomm und andere erweitert. "Das zeigt, dass Nokia die Qualität von Infineon-Produkten schätzt", sagte Unicredit-Analyst Günther Hollfelder der Nachrichtenagentur Reuters.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 349€
  2. 249,90€ + Versand (im Preisvergleich über 280€)

Abseus 25. Apr 2009

entweder kommt das designe der chips von nokia, was ich net glaube, oder nokia gibt...

-.- 22. Apr 2009

Schon; allerdings wäre es durchaus sinnvoll, GSM mal so langsam, aber sicher auslaufen...

Basta 22. Apr 2009

Das ist eine weitere meldung die darauf hoffen läßt, dass Infineon nicht das selbe...


Folgen Sie uns
       


Super Nt - Fazit

Wir ziehen unser Test-Fazit zum Super Nt von Analogue.

Super Nt - Fazit Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

    •  /