Abo
  • Services:

Sun kündigt MySQL Cluster 7.0 an

Cluster lassen sich im laufenden Betrieb um neue Knoten erweitern

Mit MySQL Cluster 7.0 schafft Sun unter anderem die Möglichkeit, einem bestehenden Cluster im laufenden Betrieb neue Knoten hinzuzufügen. Mit dem System sollen sich hochverfügbare Datenbanken mit einer Verfügbarkeit von bis zu 99,999 Prozent aufbauen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,

Neben der Möglichkeit, Cluster im laufenden Betrieb um zusätzliche Knoten zu erweitern, bietet MySQL Cluster 7.0 auch Unterstützung für das Lightweight Directory Access Protokoll (LDAP), um Datenbestände über diese Standardprotokolle zu konsolidieren. Einheitliche, unternehmensweite Snapshots der Datenbestände sollen die Sicherung und Wartung von Rechenzentren erleichtern.

Stellenmarkt
  1. Rheinische Gesellschaft für Innere Mission und Hilfswerk GmbH, Leichlingen
  2. Verband der Mercedes-Benz Vertreter e.V., Berlin

Cluster-Nodes sollen dank Multi-Thread-Unterstützung ihren Datendurchsatz vervierfachen und Large Record Handling für doppelten Durchsatz sorgen. Zudem soll MySQL Cluster künftig auch Windows unterstützen, dazu liegt derzeit eine Alphaversion vor.

Mit MySQL Cluster lassen sich nach Angaben von Sun Verfügbarkeiten von bis zu 99,999 Prozent und vorhersagbare Antwortzeiten im Millisekundenbereich bei mehreren zehntausend Operationen pro Sekunde erreichen.

Die neue Version MySQL Cluster 7.0 soll im Laufe des zweiten Quartals 2009 unter der GPL als Open-Source-Software unter anderem für Red Hat Enterprise Linux, SuSE Enterprise Linux Server, Solaris 10 und MacOS X zur Verfügung stehen. Sun bietet darüber hinaus kostenpflichtige Lizenzmodelle inklusive Beratung durch Experten und technischen Support an.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

theWaver 15. Mär 2010

Kann nur bestätigen! Meine Firma ist auch ein (eher kleiner...

Untinteressaaant 22. Apr 2009

Und vor allem, was ist auch mit der Limitierung auf ingesamt 64 Knoten je cluster (data...

blue* 22. Apr 2009

Die neue Version MySQL Cluster 7.0 soll im Laufe des zweiten Quartals 2009 unter der GPL...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  2. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos
  3. Videostreaming Neues Sky Ticket für Android und iOS verspätet sich

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

    •  /