• IT-Karriere:
  • Services:

MySQL 5.4 soll deutlich schneller sein

Vorabversion von MySQL 5.4 steht ab sofort zum Download bereit

Die neue Version 5.4 von MySQL soll signifikant schneller sein, verspricht Sun und bietet ab sofort einer erste Vorabversion zum Download an.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut Sun soll MySQL 5.4 mit verbesserter Leistung und Skalierbarkeit aufwarten. Eine neue Subquery-Optimierung und Verbesserungen bei JOIN-Operationen sollen die Geschwindigkeit bei bestimmten Anfragen um 90 Prozent steigern. Die Storage Engine InnoDB soll auf x86-Server mit bis zu 16 Kernen und Sparc-Server mit bis zu 64 virtuellen Kernen (CMT) skalieren.

Stellenmarkt
  1. CCV Deutschland GmbH, Au i. d. Hallertau
  2. OXFAM Deutschland Shops gGmbH, Berlin

Nutzer sollen von den Neuerungen ohne Anpassung ihrer Software profitieren, verspricht Sun. Zudem bietet die neue Version eine verbesserte DTrace-Unterstützung für Solaris.

Eine Preview-Version von MySQL 5.4 steht ab sofort für Linux und Solaris 10 unter mysql.com/5.4 zum Download bereit. Wann die fertige Version erscheinen soll, steht noch nicht fest.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 159,92€
  2. 188,00€
  3. ab 12,50€
  4. (u. a. iPhone 8 je 444,00€, iPhone XR je 699,00€, iPhone 6S je 299,00€)

Frickeln ade 23. Apr 2009

Ist das nicht bei jeder Software so? Etwas neues ist erstmal instabil und wird mit der...

UnSandpiper 22. Apr 2009

oops :D


Folgen Sie uns
       


Apple TV Plus ausprobiert

Wir haben uns Apple TV+ auf einem Apple TV angeschaut. Apples eigener Abostreamingdienst lässt viele Komfortfunktionen vermissen.

Apple TV Plus ausprobiert Video aufrufen
In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

    •  /