Abo
  • Services:

Firefox 3.0.9 korrigiert Fehler und Sicherheitslücken

Nur ein Sicherheitsloch als gefährlich klassifiziert

Mit der Version 3.0.9 korrigiert Firefox einige kleine Programmfehler und beseitigt mehrere Sicherheitslücken. Von den Sicherheitslecks ist nur eines als gefährlich eingestuft. Die neue Version soll allgemein stabiler zu Werke gehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei langen Formularen konnte es gelegentlich lange dauern, bis diese dargestellt wurden. Dieses Problem soll mit Firefox 3.0.9 nicht mehr auftreten. Auch gehört der Fehler der Vergangenheit an, dass neue Browserfenster in manchen Fällen nicht den korrekten Fokus erhalten haben. Die Macher von Firefox haben einen Fehler korrigiert, der zum Verlust gespeicherter Cookies führen konnte, wenn eine lokale Datenbank defekt war. Schließlich gab es einen Fehler bei der Benutzung von Webmailern, so dass angehängte Bilder in E-Mails nicht korrekt dargestellt wurden.

Stellenmarkt
  1. BFFT Gesellschaft für Fahrzeugtechnik mbH, Ingolstadt
  2. VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V., Frankfurt am Main

Ein Sicherheitsleck in der JavaScript-Engine von Firefox kann zum Absturz führen und zum Ausführen von Schadcode missbraucht werden. Dieser nun korrigierte Fehler wird als gefährlich eingestuft. Alle weiteren Sicherheitslecks stellen ein geringeres Risiko dar. Ein Sicherheitsleck betrifft das Laden von Flash-Dateien über das Schema view-source:, worüber Angreifer auf andere Webseiten zugreifen oder vertrauliche Daten einsehen können. Ein weiterer ebenfalls mit einer hohen Gefährdungsstufe versehener Fehler erlaubt Angreifern das Ausführen von beliebigem JavaScript-Code innerhalb der aufgerufenen Webseite.

Als moderat werden zwei Fehler eingestuft, die einerseits zur Ausführung von JavaScript-Code innerhalb der Webseite benutzt werden und andererseits Webseiten zerstören können. Von vier weiteren Sicherheitslöchern geht nur ein geringes Risiko aus, meinen die Entwickler. Unter anderem können darüber Phishing-Angriffe durchgeführt werden oder Angreifer erhalten Zugriff auf vertrauliche Daten.

Firefox 3.0.9 steht ab sofort als Download unter anderem in deutscher Sprache für Windows, Linux und MacOS bereit. Alternativ steht die aktuelle Version bereits über die Updatefunktion der Software zur Verfügung.

Einen Teil der mit Firefox 3.0.9 geschlossenen Sicherheitslücken betreffen auch Thunderbird 2.x sowie SeaMonkey 1.1.x. Bislang stehen von diesen Applikationen aber keine aktualisierten Programmversionen zur Verfügung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€
  2. (u. a. Gartengeräte von Bosch, Saug- und Wischroboter)
  3. für 269€ + Versand vorbestellbar
  4. (u. a. 31,5-Zoll-WQHD-Monitor mit 144 Hz für 339€ + Versand oder Marktabholung)

Hansi Kurti 24. Apr 2009

Probier ihn aus, ftp://ftp.mozilla.org/pub/mozilla.org/firefox/nightly/3.0.10-candidates...

Frickeln ade 22. Apr 2009

Abstuerze haben Ursachen - das sind nicht einfach Applikationen, die "nicht mehr...

cos3 22. Apr 2009

hätteste wohl gerne, du fanboy.. ; )

mnemo 22. Apr 2009

Den Download gab's gestern abend schon, war allerdings noch nicht auf mozilla.com...


Folgen Sie uns
       


Tesla Model 3 - Test

Das Tesla Model 3 ist seit Mitte Februar 2019 in Deutschland erhältlich. Wir sind es gefahren.

Tesla Model 3 - Test Video aufrufen
XPS 13 (9380) im Test: Dell macht's ohne Frosch und Spiegel
XPS 13 (9380) im Test
Dell macht's ohne Frosch und Spiegel

Und wir dachten, die Kamera wandert nach oben und das war es - aber nein: Dell hat uns überrascht und das XPS 13 (9380) dort verbessert, wo wir es nicht erwartet hätten, wohl aber erhofft haben.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Mit Ubuntu Dell XPS 13 mit Whiskey Lake als Developer Edition verfügbar
  2. XPS 13 (9380) Dell verabschiedet sich von Froschkamera

Trüberbrook im Test: Provinzielles Abenteuer
Trüberbrook im Test
Provinzielles Abenteuer

Neuartiges Produktionsverfahren, prominente Sprecher: Das bereits vor seiner Veröffentlichung für den Deutschen Computerspielpreis nominierte Adventure Trüberbrook bietet trotz solcher Auffälligkeiten nur ein allzu braves Abenteuer in der deutschen Provinz der 60er Jahre.
Von Peter Steinlechner

  1. Quellcode Al Lowe verkauft Disketten mit Larry 1 auf Ebay
  2. Wet Dreams Don't Dry im Test Leisure Suit Larry im Land der Hipster
  3. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Chrome OS Crostini angesehen: Dieses Nerd-Unix läuft wie geschnitten Brot
Chrome OS Crostini angesehen
Dieses Nerd-Unix läuft wie geschnitten Brot

Mit Crostini bringt Google nun auch eine echte Linux-Umgebung auf Chromebooks, die dafür eigentlich nie vorgesehen waren. Google kann dafür auf ein echtes Linux-System und sehr viel Erfahrung zurückgreifen. Der Nutzung als Entwicklerkiste steht damit fast nichts mehr im Weg.
Von Sebastian Grüner

  1. Google Chromebooks bekommen virtuelle Arbeitsflächen
  2. Crostini VMs in Chromebooks bekommen GPU-Beschleunigung
  3. Crostini Linux-Apps für ChromeOS kommen für andere Distributionen

    •  /