Abo
  • Services:

Firefox 3.0.9 korrigiert Fehler und Sicherheitslücken

Nur ein Sicherheitsloch als gefährlich klassifiziert

Mit der Version 3.0.9 korrigiert Firefox einige kleine Programmfehler und beseitigt mehrere Sicherheitslücken. Von den Sicherheitslecks ist nur eines als gefährlich eingestuft. Die neue Version soll allgemein stabiler zu Werke gehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei langen Formularen konnte es gelegentlich lange dauern, bis diese dargestellt wurden. Dieses Problem soll mit Firefox 3.0.9 nicht mehr auftreten. Auch gehört der Fehler der Vergangenheit an, dass neue Browserfenster in manchen Fällen nicht den korrekten Fokus erhalten haben. Die Macher von Firefox haben einen Fehler korrigiert, der zum Verlust gespeicherter Cookies führen konnte, wenn eine lokale Datenbank defekt war. Schließlich gab es einen Fehler bei der Benutzung von Webmailern, so dass angehängte Bilder in E-Mails nicht korrekt dargestellt wurden.

Stellenmarkt
  1. Bezirk Oberbayern, Bruckmühl bei München
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn

Ein Sicherheitsleck in der JavaScript-Engine von Firefox kann zum Absturz führen und zum Ausführen von Schadcode missbraucht werden. Dieser nun korrigierte Fehler wird als gefährlich eingestuft. Alle weiteren Sicherheitslecks stellen ein geringeres Risiko dar. Ein Sicherheitsleck betrifft das Laden von Flash-Dateien über das Schema view-source:, worüber Angreifer auf andere Webseiten zugreifen oder vertrauliche Daten einsehen können. Ein weiterer ebenfalls mit einer hohen Gefährdungsstufe versehener Fehler erlaubt Angreifern das Ausführen von beliebigem JavaScript-Code innerhalb der aufgerufenen Webseite.

Als moderat werden zwei Fehler eingestuft, die einerseits zur Ausführung von JavaScript-Code innerhalb der Webseite benutzt werden und andererseits Webseiten zerstören können. Von vier weiteren Sicherheitslöchern geht nur ein geringes Risiko aus, meinen die Entwickler. Unter anderem können darüber Phishing-Angriffe durchgeführt werden oder Angreifer erhalten Zugriff auf vertrauliche Daten.

Firefox 3.0.9 steht ab sofort als Download unter anderem in deutscher Sprache für Windows, Linux und MacOS bereit. Alternativ steht die aktuelle Version bereits über die Updatefunktion der Software zur Verfügung.

Einen Teil der mit Firefox 3.0.9 geschlossenen Sicherheitslücken betreffen auch Thunderbird 2.x sowie SeaMonkey 1.1.x. Bislang stehen von diesen Applikationen aber keine aktualisierten Programmversionen zur Verfügung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ultra-HD-Blu-ray-Player 159,99€)
  2. (u. a. Sigma, Nikon- und Tamron-Objektive)
  3. 499,99€
  4. (u. a. 16 GB DDR4-2666 von HyperX für 109,90€)

Hansi Kurti 24. Apr 2009

Probier ihn aus, ftp://ftp.mozilla.org/pub/mozilla.org/firefox/nightly/3.0.10-candidates...

Frickeln ade 22. Apr 2009

Abstuerze haben Ursachen - das sind nicht einfach Applikationen, die "nicht mehr...

cos3 22. Apr 2009

hätteste wohl gerne, du fanboy.. ; )

mnemo 22. Apr 2009

Den Download gab's gestern abend schon, war allerdings noch nicht auf mozilla.com...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC7 June Canyon - Test

Wir mögen Intels NUC7: Er hat volle PC-Funktionalität in kleinem Formfaktor zu einem niedrigen Preis.

Intel NUC7 June Canyon - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

      •  /