Abo
  • Services:

Bluetooth 3.0 HS mit WLAN-Beschleunigung

Erste Geräte mit Bluetooth 3.0 in neun bis zwölf Monaten erwartet

Die Bluetooth Special Interest Group (SIG) hat ihre Spezifikation für die kommende Bluetooth-Generation veröffentlicht. Bluetooth 3.0 HS soll dank WLAN-Technik Datenübertragungsraten von bis zu 24 MBit/s erreichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der formalen Verabschiedung der "Bluetooth Core Specification Version 3.0 High Speed (HS)", kurz Bluetooth 3.0, durch die Bluetooth SIG ist der Weg frei für die nächste Bluetooth-Generation. Diese soll vor allem schneller sein, also größere Datenmengen in kürzerer Zeit übertragen können als ihr Vorgänger Bluetooth 2.1 EDR. Gerätehersteller können die neue Technik ab sofort in ihre Geräte integrieren.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. AMETRAS vision GmbH, Baienfurt bei Ravensburg

Für den höheren Datendurchsatz bei Bluetooth 3.0 ist eine auf IEEE 802.11 basierende Protokollschicht, die sogenannte 802.11 Protocol Adaptation Layer (PAL), verantwortlich. Mit dieser auf WLAN basierenden Technik können Bluetooth-Verbindungen mit bis zu 24 MBit/s aufgebaut werden.

Eigentlich sollte Ultra-Wideband (UWB) die kommende Bluetooth-Generation mit hoher Geschwindigkeit werden, doch Chipsatzhersteller hätten nicht "geliefert, was sie versprochen haben", erklärte John Barr, Chef der Bluetooth-SIG, Anfang 2007. So nutzt Bluetooth 3.0 WLAN statt UWB, um höhere Bandbreiten zu erzielen. Für Gerätehersteller ist das durchaus von Vorteil, unterstützen doch schon heute viele Handys sowohl Bluetooth als auch WLAN, so dass die dafür notwendige Technik ohnehin vorhanden ist.

Der von Bluetooth gewohnte Komfort bleibt dabei erhalten und der Stromverbrauch soll dank neuer Stromsparmechanismen sogar sinken.

Für Nutzer soll die neue Bluetooth-Version handfeste Vorteile bieten, beispielsweise bei der Übertragung von Musik und Fotos auf andere, vertrauenswürdige Geräte. So sollen sich Musiksammlungen künftig schneller über Bluetooth abgleichen lassen, was mit Bluetooth 2.1 EDR und seinen 3 MBit/s deutlich länger dauert.

Erste Chipsätze für Bluetooth 3.0 wurden bereits angekündigt, Produkte für Endkunden mit der neuen Technik sollen in neun bis zwölf Monaten auf den Markt kommen, schätzt die Bluetooth SIG.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 57,99€
  2. bei Caseking kaufen
  3. und Vive Pro vorbestellbar
  4. für 147,99€ statt 259,94€

User 22. Apr 2009

Im Artikel steht doch, dass der Stromverbrauch mit den neuen Chips sogar sinken wird!


Folgen Sie uns
       


Super Nt - Fazit

Wir ziehen unser Test-Fazit zum Super Nt von Analogue.

Super Nt - Fazit Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /