Abo
  • Services:

Mausstick mit Fingersensor

Dicota Pinpoint Pro ersetzt Maus

Der Zubehörhersteller Dicota hat mit dem Pinpoint Pro ein Präsentationsgerät vorgestellt, das eine Maus ersetzen soll. Der Cursor wird mit dem Finger kontrolliert, der über ein Sensorelement geführt wird. Die Abtastauflösung liegt bei 800 dpi.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Fingersensor erinnert an eine im Notebook eingelassene Webcam mit Linse. Er erfasst ständig die Position der Fingerkuppe. Dazu kommen mehrere Pfeiltasten, mit denen sich zum Beispiel Präsentationsfolien vor- und zurückschalten lassen. Auch eine Maustaste ist in das stabförmige Pinpoint Pro integriert.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. next.motion OHG, Leipzig, Gera

Das Eingabegerät soll eine Maus überflüssig machen und dem Vortragenden die Möglichkeit geben, sich frei im Raum zu bewegen. Die Funkverbindung zum USB-Sender, der ins Notebook eingesteckt wird, arbeitet im 2,4-GHz-Bereich. Die Reichweite liegt bei ungefähr zehn Metern.

Die Stromversorgung übernehmen handelsübliche AAA-Akkus, deren Füllstand durch eine LED am Pinpoint Pro angezeigt wird. Wie lange der Mausersatz damit arbeitet, teilte Dicota nicht mit. Neben dem Mausersatz befindet sich ein roter Laserpointer im Gerät.

Der Pinpoint Pro misst 120 x 30 x 18 mm und wird mit einem Transportbeutel ausgeliefert. Die Zeigemaus soll ab sofort zu einem Preis von rund 40 Euro erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-77%) 11,49€
  2. 111€
  3. 55,11€ (Bestpreis!)

Ihr Name 2 23. Apr 2009

Wo ist der Laserpointer an der Maus, den man für Präsentation gerne braucht? Und das...

Malone7 23. Apr 2009

Gibt´s schon lange: http://www.flexist.de/article?q=24.753Q140029

CyberTom 22. Apr 2009

Das sicher nicht, aber das Prinzip gefällt mir gut. Gut wär, wenn es ergonomisch in der...

tja 22. Apr 2009

Mouse buttons unten helfen nicht. Philipps hat Diktiergeräte in ähnlicher Form wo oben...


Folgen Sie uns
       


Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM)

Mit einer neuen Plattform will Microsoft noch einmal ARM-basierte Geräte als Notebook-Alternative auf den Markt bringen. Dieses Mal können auch zahlreiche alte Programme ausgeführt werden.

Always Connected PCs angesehen (Windows 10 on ARM) Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /