Yahoo baut weitere 700 Arbeitsplätze ab

Gewinn bricht um 78 Prozent ein

Yahoo büßt auch im ersten Quartal 2009 erneut kräftig Gewinn ein. Die neue Konzernchefin Carol Bartz reagiert darauf mit weiterem Stellenabbau.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Internetunternehmen Yahoo baut weitere 700 Arbeitsplätze ab. Bis zum Jahresende 2008 wurden bereits 1.600 Jobs gestrichen. Im ersten Quartal brach der Gewinn wegen des schwächer werdenden Werbemarkts um 78 Prozent ein.

Stellenmarkt
  1. IT-Manager* (m/w/d)
    BAM - Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz
  2. Systemingenieur*in Avionics (w/m/d)
    Hensoldt, Immenstaad
Detailsuche

Yahoo erzielte einen Nettogewinn von 117,6 Millionen US-Dollar (8 Cent pro Aktie), nach 536,8 Millionen US-Dollar (37 Cent pro Aktie) im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Umsatz fiel um 13 Prozent auf 1,2 Milliarden US-Dollar.

"Yahoo ist nicht immun gegen die weitergehende wirtschaftliche Abwärtsentwicklung", sagte die neue Konzernchefin Carol Bartz.

Seit der letzten Woche soll es wieder Gespräche zwischen Microsoft und Yahoo über Themen wie mögliche Partnerschaften bei Suche und Onlinewerbung geben. Steve Ballmer und Bartz hätten sich getroffen, so US-Medien. Vor circa einem Jahr hatte Microsoft erstmals ein Übernahmeangebot für Yahoo über 47,5 Milliarden US-Dollar abgegeben, was der damalige Firmenchef Jerry Yang abgelehnt hatte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Internet
Indien verbannt den VLC Media Player

Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
Artikel
  1. Wissenschaft: Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel
    Wissenschaft
    Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel

    National Ignition Facility hat das Lawson-Kriterium der Kernfusion erreicht, aber das gilt nur für echte Reaktoren, keine Laserexperimente.
    Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  2. Microsoft & Sony: Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One
    Microsoft & Sony
    Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One

    Während Sony weit über 100 Millionen der PS4-Konsolen verkauft hat, erreichte Microsoft nicht einmal halb so viele Xbox-One-Geräte.

  3. THG-Prämie: Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox
    THG-Prämie
    Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox

    Findige Vermittler bieten privaten Wallbox-Besitzern Zusatzeinnahmen für ihren Ladestrom. Wettbewerber sind empört.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Playstation Sale: Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Günstig wie nie: SSD 1TB/2TB, Curved Monitor UWQHD LG 38"/BenQ 32" • Razer-Aktion • MindStar (AMD Ryzen 7 5800X3D 455€, MSI RTX 3070 599€) • Lego Star Wars Neuheiten • Bester Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /