Abo
  • Services:
Anzeige

Mebius - Atom-Netbook mit Displaytrackpad und Multitouch

Sharp PC-NJ70A für Japan angekündigt

Sharp bringt in Japan ein 10,1-Zoll-Netbook mit ungewöhnlichem Trackpad auf den Markt. Es dient als 4-Zoll-Zweitdisplay, arbeitet mit optischem Sensor und unterstützt Multitouch-Eingaben.

Das Sharp-Netbook PC-NJ70A mit Spitznamen Mebius soll Ende Mai 2009 in Japan erscheinen - mit weißem (PC-NJ70A) und schwarzem (PC-NJ70A-B) Gehäuse. In dessen Inneren stecken Intels Atom-Prozessor N270 mit 1,6 GHz, Intels Chipsatzkombination 945GSE Express/ICH7-M, 1 bis 2 GByte DDR2-SDRAM, eine 160-GByte-Festplatte, ein Speicherkartenleser und eine 1,3-Megapixel-Webcam.

Anzeige

Zu den weiteren Schnittstellen zählen Fast-Ethernet, WLAN nach IEEE802.11b/g und Bluetooth. Ein optisches Laufwerk fehlt. Die Akkulaufzeit gibt Sharp mit rund 3 Stunden an. Das Netbook wiegt 1,46 kg und ist 260 mm breit, 190 mm tief und 23,3 bis 39,8 mm hoch. Das 10,1-Zoll-Display bietet eine Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln (WSVGA).

Vor der Tastatur des PC-NJ70A-B/-W sitzt das LCD-Trackpad. Als 4-Zoll-Display bietet es eine LED-Hintergrundbeleuchtung, eine Auflösung von 854 x 480 Pixeln (FWVGA) und eine eingeschränkte Farbpalette (65.536 Farben). Der Bildschirmhintergrund und die Icons auf dem LCD-Trackpad lassen sich austauschen.

Finger und ihre Bewegungen werden anhand des Schattenwurfs von einem optischen Sensor durch das Displayglas erfasst. Da keine zusätzliche Beschichtung erforderlich ist, verspricht Sharp eine klare Darstellung auch auf dem LCD-Trackpad.

Das LCD-Trackpad kann wie ein normaler Mausersatz arbeiten, eignet sich zur Gestensteuerung mit mehreren Fingern (Multitouch) und kann mit Stift auch zum Zeichnen oder Schreiben verwendet werden. So lassen sich beispielsweise Fotos einfach vergrößern und verkleinern, rotieren und anschließend mit dem Stift beschriften. Auf dem kleinen Netbook-Displays soll durch die Multitouch-Steuerung das Webbrowsen auch bequemer werden - die Größe der Darstellung lässt sich wie beim iPhone während des Lesens anpassen.

 
Mebius NJ70A - Hands-On-Video von AkihabaraNews

Zu den von Sharp beigelegten Multitouch-Anwendungen gehört eine E-Book-Lesesoftware. Außerdem plant der Hersteller die Entwicklung weiterer Software, um die Möglichkeiten des LCD-Trackpads und seines optischen Sensors besser auszunutzen.

Um Multitouch richtig nutzen zu können, ist allerdings auch ein angepasstes Betriebssystem vonnöten. Auf dem Sharp-Netbook PC-NJ70A wird zwar Windows Vista Home Basic mit Service Pack 1 installiert sein. Erst ab Windows 7 wird Multitouch von Microsoft jedoch richtig unterstützt.

Der Verkaufspreis für Sharps Mebius PC-NJ70A wurde noch nicht genannt.


eye home zur Startseite
Karl Klammer 11. Mai 2009

cool, hoffentlich setzt sich das durch. Wenn ich mir alleine vorstelle: * Taschenrechner...

OSX VOREFER 22. Apr 2009

genial

Plexington Steel 22. Apr 2009

Habt ihr alle seine Frage gar nicht gelesen? Der 945 Chipsatz ist der letzte Dreck...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Software & Support Media GmbH, Berlin
  2. Robert Bosch GmbH, Eisenach
  3. Haufe Group, Freiburg
  4. Alte Hansestadt Lemgo, Lemgo


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,00€
  2. 33,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Schuster, bleib bei deinem Leisten.

    bombinho | 02:56

  2. Re: Meine Ansicht zu dem Ganzen:

    tangonuevo | 02:48

  3. Re: maximaler Azimut ist minimale Inklination

    nkdvhn | 02:18

  4. Re: Ohne Smart Funktion ist für...

    LinuxMcBook | 02:13

  5. Re: Das sagt eine Schlange auch

    teenriot* | 02:03


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel