• IT-Karriere:
  • Services:

Navigon Starter: Navigationsgerät bei Penny für 90 Euro

GPS-Gerät mit Kartenmaterial für Deutschland, Österreich und die Schweiz

Ab 23. April 2009 bietet der Discounter Penny das GPS-Navigationsgerät Starter von Navigon zum Preis von 90 Euro an. Damit unterbietet der Discounter auch günstige Angebote bei Onlineshops, bei denen Versandgebühren hinzukommen würden.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Starter richtet sich Navigon vor allem an Einsteiger, die Grundfunktionen eines Navigationsgeräts haben wollen. Das Modell basiert auf dem Navigon 1200, verzichtet aber auf Geschwindigkeitsassistent, Fahrspurassistent Pro und Reality View Light. Gegen Aufpreis können diese und einige andere Funktionen per Softwareupdate nachgerüstet werden. Dem Gerät liegt Kartenmaterial von Deutschland, Österreich und der Schweiz bei.

Der Listenpreis für das Navigon Starter liegt bei 109 Euro, während der Straßenpreis sich knapp darunter einpendelt. In verschiedenen Onlineshops gibt es das Gerät auch günstiger als bei Penny. Dann kommen jedoch noch Versandgebühren dazu, was den Preisvorteil wieder zunichte macht. Somit stellt der Preis von Penny ein interessantes Angebot dar. Wer aber bereit ist, knapp 10 Euro mehr zu investieren, bekommt unter anderem bei Amazon.de das Navigon-Modell 2200 mit TMC-Unterstützung sowie Geschwindigkeitsassistent, Fahrspurassistent Pro, Reality View Pro und Text-to-Speech.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. 21,99€
  3. 9,99€

honzo 22. Apr 2009

Garmin - nicht geschenkt!

Kindergarten 22. Apr 2009

was ist dabei, wie viele brauchen wirklich ein Ladegerät für zu Hause. 10 oder weniger...

Anonymer Nutzer 21. Apr 2009

... leider ist es schon wieder teurer. :-) hatte mir aber eins gesichert! 90€ für das...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.

Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks Video aufrufen
    •  /