Abo
  • Services:

Samsung liefert robuste Notebookfestplatten mit 500 GB aus

Serie Spinpoint M7 bis 400G schockfest

Nicht mehr Kapazität, sondern mehr Schockfestigkeit verspricht Samsung für seine neue Serie "Spinpoint M7" an 2,5-Zoll-Festplatten. Die Laufwerke sollen auch im Betrieb Stöße von bis zu 400 G für zwei Millisekunden überleben.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Serie M7 folgt der bereits verfügbaren Serie M6. Die maximale Kapazität von 500 GByte hat sich nicht erhöht, Samsung bietet die M7-Laufwerke außerdem in Größen von 250, 320 und 400 GByte an. Bis auf das kleinste Modell sind dabei stets zwei Magnetscheiben verbaut, jede davon fasst 250 GByte.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Essen
  2. BWI GmbH, Bonn

Diese "Platters" rotieren mit 5.400 Umdrehungen pro Minute, der Cache ist 8 MByte groß und die Schnittstelle als SATA mit 3 GBit/s ausgeführt. Angaben zu den maximalen Transferraten und zur Leistungsaufnahme machte Samsung nicht, erklärte aber, bei den Festplattentests des Benchmarks PCMark sei das Laufwerk 18 Prozent schneller als die Vorgängerversion.

Während die Spinpoint M6 im Betrieb nur Stöße von 325 G für zwei Millisekunden aushielt, sollen es bei der M7 400 G bei gleicher Schockdauer sein. Samsung hat das unter anderem durch ein neu konstruiertes Gehäuse erreicht.

Laut Samsung werden derzeit erste Muster an PC-Hersteller verschickt, an die Großhändler sollen die Laufwerke noch im April 2009 gehen. Preise nannte das Unternehmen nicht. Die Serie M6 ist derzeit für rund 100 Euro für das 500-GByte-Modell verfügbar.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

craesh 21. Apr 2009

Ja genau. Ob sie von 0 auf fallend oder von fallend auf 0 beschleinigt (="verzögert...

plattenspieler 21. Apr 2009

Gibt es einen Vergleich zwischen den Notebook-Modellen - Seagate 500 GB Momentus 7200.4...


Folgen Sie uns
       


Vayyar Smart Home - Hands on

Vayyar hat auf der Ifa 2018 Vayyar Home vorgestellt. Die Box kann in einem Raum eine gestürzte Person erkennen und Hilfe rufen.

Vayyar Smart Home - Hands on Video aufrufen
SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /