Abo
  • Services:
Anzeige

Acer: Heimserver mit Atom-CPU und 4 TByte Speicher

Acer Aspire easyStore H340 nutzt Microsofts Windows Home Server

Die Kombination aus Windows Home Server, einem kleinen Server mit Atom-CPU und bis zu 4 TByte Festplattenplatz verspricht eine energieeffiziente Speicherlösung für viele Daten zu Hause.

Acers Heimserver mit Atom-CPU
Acers Heimserver mit Atom-CPU
Der Acer Aspire easyStore H340 ist ein kleiner Server für zu Hause, der über den GBit-Ethernet-Anschluss in das Heimnetzwerk eingebunden wird. Als Betriebssystem nutzt Acer Microsofts Windows Home Server, der Medieninhalte an DLNA-fähige Endgeräte streamt.

Anzeige

Im Inneren des Windows Home Servers arbeitet ein Intel Atom 230 (1,6 GHz, 4 Watt TDP), dem 2 GByte Arbeitsspeicher und Intels 945GC-Chipsatz zur Seite stehen. Das verspricht eine niedrige Leistungsaufnahme des kleinen Servers. Acer legt dem Gerät allerdings ein 200-Watt-Netzteil bei. Zusätzlich soll der Anwender dem Gerät noch feste Zeiten vorgeben können, in denen der Server nur im Stand-by-Modus läuft. Das bietet sich etwa für eine Nachtruhe an.

In das Gerät können bis zu vier Festplatten eingebaut werden. Die Festplatten sollen auch im Betrieb ausbaubar sein. Das gilt aber nicht für die Festplatte, auf der das Betriebssystem installiert ist. Mit einer Festplatte wiegt der Homeserver etwas mehr als 5 Kilogramm. Der Maximalausbau soll bei 4 TByte liegen. Weitere Speicher lassen sich über die vier USB-Schnittstellen sowie eine eSATA-Schnittstelle anschließen.

Die Abmessungen des easyStore liegen bei 200 x 180 x 212 mm (B x T x H).

Acers Acer Aspire easyStore H340 soll noch im April 2009 für einen Preis von knapp 400 Euro zu haben sein.


eye home zur Startseite
Wurst Mit Senf 22. Apr 2009

Wer sagt, das ich Privatmann bin? Auch Freelancer können nicht mehr das Geld ohne zu...

carp 21. Apr 2009

Wie lange gibt Acer Garantie auf das Gerät? Letztlich muss man natürlich selbst...

laie 21. Apr 2009

Ah stimmt, das kenn ich von einigen OTR-Usern. Genau dafür würde ich nämlich auch den...

peros 21. Apr 2009

Ich hab leider keine Ahnung von Macs und FW, aber die WD MyBook Studio lassen sich IMHO...

ups....... 21. Apr 2009

Klar kostet doch nichts wenn es man runterlädt. Ich ziehe ein richtiges NAS doch vor...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. NORD-MICRO GmbH & Co. OHG, Frankfurt am Main
  3. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden-Dützen
  4. ASTERION Germany GmbH, Viernheim/Rüsselsheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-76%) 5,99€
  2. 15,99€
  3. (-57%) 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Smartphone Neues Oneplus 5T kostet weiterhin 500 Euro
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test: Action am Wohnzimmertisch
Doom-Brettspiel-Neuauflage im Test
Action am Wohnzimmertisch
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Gamedesign Der letzte Lebenspunkt hält länger

  1. Die verdienen ihr Geld zumindest nicht mit...

    EsSieErDuIch | 20:41

  2. Re: Selten so einen schlechten Artikel hier gelesen

    Luke321 | 20:37

  3. Re: 1.000 kWh Akku?

    matzems | 20:37

  4. Re: Physikalisch kaum möglich!

    SanderK | 20:36

  5. Re: Frontantrieb...

    m245m | 20:34


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel