Abo
  • IT-Karriere:

Google stellt Similar Images und News Timeline vor

Google sucht nach ähnlichen Bildern und ordnet Nachrichten chronologisch

Google hat zwei neue Dienste entwickelt und stellt sie als Betaversion bereit: Similar Images ist ein Suchdienst, der nach ähnlichen Bildern sucht. News Timeline zeigt Newsartikel in chronologischer Reihenfolge an.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Mitarbeiter der Google Labs haben zwei neue Produkte vorgestellt: Similar Images und News Timeline, schreiben Chuck Rosenberg, Andy Hertzfeld und Michael Cohen im offiziellen Google-Blog.

 

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. UnternehmerTUM GmbH, Garching bei München

Similar Images ist eine Erweiterung der bisherigen Bildersuche von Google. Unter einem Bild erscheint ein Link, über den Nutzer nach einem ähnlichen Motiv suchen können, ohne ihre Sucheingabe verändern zu müssen, schreibt Rosenberg.

Als Beispielsuche nimmt Google Jaguar. Die normale Bildersuche findet hier sowohl Bilder von Autos der britische Edelmarke als auch solche von der Raubkatze. Interessiert sich der Nutzer mehr für die Natur, folgt er einfach dem Link unter einem der Katzenbilder.

Die Idee ist, dass der Dienst nicht nur nach ähnlichen Motiven, sondern auch dem Bildaufbau sucht. Die Suche nach ähnlichen Bildern eines Jaguars, der von rechts nach links durch das Bild fährt, produziert andere Ergebnisse als die nach einem Auto, dessen Kühlergrill sich am rechten Bildrand befindet - meistens jedenfalls. Die Kriterien für die Suche sind nämlich nicht ganz klar. Zuweilen schleicht sich auch ein Bild ein, das ein Fahrzeug im gleichen Winkel wie die anderen, aber mit anderer Ausrichtung zeigt. Auch die Ähnlichkeitssuche nach der gefleckten Raubkatze zeitigt einige Ungereimtheiten: So finden sich dort auch Bilder einer Bettdecke im Raubkatzenlook oder eine Schönheit, deren Bikini die markanten Flecken zieren.

Der zweite neue Dienst ist die News Timeline, er bringt Artikel aus Google News in eine zeitliche Ordnung. Während Google News Nachrichten nach Ressort listet, zeigt die News Timeline diese in chronologischer Reihenfolge. Nutzer können auch nach einem bestimmten Thema suchen und verfolgen, wie es sich entwickelt. Die Einteilung geht von einem bestimmten Tag über Woche und Monat und Jahr bis zum Jahrzehnt. Als Quellen, die der Nutzer selbst vorgeben kann, dienen neben verschiedenen Mediensites auch digitalisierte Zeitungen und Zeitschriften, Blogs, Sportergebnisdienste und die Onlineenzyklopädie Wikipedia.

Die beiden Anwendungen sind sogenannte 20-Prozent-Projekte. Google ermutigt seine Mitarbeiter, einen Tag in der Woche für andere Projekte zu nutzen. Daraus entstanden etwa Googles Maildienst, Google News, Google Talk oder das soziale Netz Orkut.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,31€
  2. 34,99€
  3. 229,00€
  4. 44,99€

blub 22. Apr 2009

Ist Orkut wirklich eine Eigenentwicklung von Google? Ich hatte eigentlich gedacht, das...

Haplo 21. Apr 2009

Nur weil immer alle meinen, MS würde nur bei Google klauen... Das Ganze geht auch...

Suchkönig 21. Apr 2009

... ja, scheint erst 20% fertig! Je nachdem welche Suchbegriffe man verwendet, bietet er...

mister. 21. Apr 2009

Bald gibts wohl wieder eine Abmahnwelle.

Sorry Hä Was 21. Apr 2009

Was was?


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone 2 ausprobiert

Das neue ROG Phone II von Asus richtet sich an Mobile Gamer - ist angesichts der Topausstattung aber auch für alle anderen Nutzer interessant.

Asus ROG Phone 2 ausprobiert Video aufrufen
Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
Garmin Fenix 6 im Test
Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
  2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    •  /