Abo
  • Services:

Google stellt Similar Images und News Timeline vor

Google sucht nach ähnlichen Bildern und ordnet Nachrichten chronologisch

Google hat zwei neue Dienste entwickelt und stellt sie als Betaversion bereit: Similar Images ist ein Suchdienst, der nach ähnlichen Bildern sucht. News Timeline zeigt Newsartikel in chronologischer Reihenfolge an.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Mitarbeiter der Google Labs haben zwei neue Produkte vorgestellt: Similar Images und News Timeline, schreiben Chuck Rosenberg, Andy Hertzfeld und Michael Cohen im offiziellen Google-Blog.

 

Stellenmarkt
  1. wesernetz Bremen GmbH, Bremen
  2. Sparkasse Herford, Herford

Similar Images ist eine Erweiterung der bisherigen Bildersuche von Google. Unter einem Bild erscheint ein Link, über den Nutzer nach einem ähnlichen Motiv suchen können, ohne ihre Sucheingabe verändern zu müssen, schreibt Rosenberg.

Als Beispielsuche nimmt Google Jaguar. Die normale Bildersuche findet hier sowohl Bilder von Autos der britische Edelmarke als auch solche von der Raubkatze. Interessiert sich der Nutzer mehr für die Natur, folgt er einfach dem Link unter einem der Katzenbilder.

Die Idee ist, dass der Dienst nicht nur nach ähnlichen Motiven, sondern auch dem Bildaufbau sucht. Die Suche nach ähnlichen Bildern eines Jaguars, der von rechts nach links durch das Bild fährt, produziert andere Ergebnisse als die nach einem Auto, dessen Kühlergrill sich am rechten Bildrand befindet - meistens jedenfalls. Die Kriterien für die Suche sind nämlich nicht ganz klar. Zuweilen schleicht sich auch ein Bild ein, das ein Fahrzeug im gleichen Winkel wie die anderen, aber mit anderer Ausrichtung zeigt. Auch die Ähnlichkeitssuche nach der gefleckten Raubkatze zeitigt einige Ungereimtheiten: So finden sich dort auch Bilder einer Bettdecke im Raubkatzenlook oder eine Schönheit, deren Bikini die markanten Flecken zieren.

Der zweite neue Dienst ist die News Timeline, er bringt Artikel aus Google News in eine zeitliche Ordnung. Während Google News Nachrichten nach Ressort listet, zeigt die News Timeline diese in chronologischer Reihenfolge. Nutzer können auch nach einem bestimmten Thema suchen und verfolgen, wie es sich entwickelt. Die Einteilung geht von einem bestimmten Tag über Woche und Monat und Jahr bis zum Jahrzehnt. Als Quellen, die der Nutzer selbst vorgeben kann, dienen neben verschiedenen Mediensites auch digitalisierte Zeitungen und Zeitschriften, Blogs, Sportergebnisdienste und die Onlineenzyklopädie Wikipedia.

Die beiden Anwendungen sind sogenannte 20-Prozent-Projekte. Google ermutigt seine Mitarbeiter, einen Tag in der Woche für andere Projekte zu nutzen. Daraus entstanden etwa Googles Maildienst, Google News, Google Talk oder das soziale Netz Orkut.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ProBook 440 G5 14" FHD/i5-8250U/8 GB/128 GB SSD + 1 TB HDD für 679€ statt 799€)
  2. (aktuell u. a. Crucial MX300 525 GB für 111€ und SanDisk Ultra 128-GB-microSDXC für 29€)
  3. (heute u. a. Destiny 2 Digital Deluxe für 44,99€, AC Origins für 28,99€, ANNO 2205 Ultimate...
  4. 111€

blub 22. Apr 2009

Ist Orkut wirklich eine Eigenentwicklung von Google? Ich hatte eigentlich gedacht, das...

Haplo 21. Apr 2009

Nur weil immer alle meinen, MS würde nur bei Google klauen... Das Ganze geht auch...

Suchkönig 21. Apr 2009

... ja, scheint erst 20% fertig! Je nachdem welche Suchbegriffe man verwendet, bietet er...

mister. 21. Apr 2009

Bald gibts wohl wieder eine Abmahnwelle.

Sorry Hä Was 21. Apr 2009

Was was?


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich Smartphones

Samsungs Galaxy S9+ macht gute Fotos - auch im Vergleich zur Konkurrenz, wie unser Vergleichstest zeigt.

Kameravergleich Smartphones Video aufrufen
God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /