Abo
  • Services:

Neue iPhone-Firmware mit Sprachsteuerung?

Hinweise auf Sprachsteuerbefehle in kommender iPhone-Firmware entdeckt

In der kommenden iPhone-Firmware wurden Hinweise auf Funktionen zur Sprachsteuerung gefunden. Derzeit ist unklar, ob diese Verbesserung von allen iPhone-Besitzern benutzt werden kann, oder ob dafür neue Geräte erforderlich sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Seit der iPhone-Markteinführung hagelt es Kritik an Apples Mobiltelefon, weil es bis heute keine Funktionen enthält, um es mit Sprache zu bedienen. Was für Mobiltelefone aus der Mittelklasse eine Selbstverständlichkeit ist, fehlt dem preislich deutlich höher angesiedelten iPhone noch immer. Gegen Aufpreis von 18 Euro kann immerhin eine Zusatzsoftware erworben werden, um mit Sprache Anrufe zu initiieren. Vor allem beim Einsatz im Auto verspricht das eine höhere Sicherheit, als wenn das iPhone mit den Händen bedient wird und der Fahrer dabei ständig auf das Display statt auf den Straßenverkehr schaut.

Nun berichtet ArsTechnica, dass in dem kommenden iPhone OS 3.0 Hinweise gefunden wurden, wonach Sprachsteuerbefehle ins Betriebssystem integriert werden. Nähere Details liegen dazu nicht vor. So ist unklar, ob Entwickler die Sprachsteuerung auch in ihren Applikationen nutzen können. Ungewiss ist auch, ob es die Sprachsteuerung für bestehende iPhones gibt oder ob dafür neue Geräte angeschafft werden müssten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (PCGH-Note 1,6 - Bestnote!)
  2. (u. a. ROG Rapture GT-AC5300 + Black Ops 4 für 303,20€ + Versand statt 345€ im Vergleich, RT...
  3. 79,90€ + Versand (Bestpreis!)
  4. (u. a. GTA V für 16,82€ und The Elder Scrolls Online: Morrowind für 8,99€)

und so 26. Apr 2009

Beim Motorradfahren empfiehlt es sich, die Hände in der Nähe der Bremse/Kupplung zu haben!

trollhunter 21. Apr 2009

Für den iPod, ja. Troll dich!

marciphone 21. Apr 2009

Oder das Handy erkennt es falsch und ruft doch tatsächlich den unbeliebtesten und...

ME_Fire 21. Apr 2009

Während dem Pissen irgendwelche geschäftliche Anrufe zu tätigen ist schon ein Lacher für...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Virtuelle Realität: Skin-Handel auf Basis von Blockchain
Virtuelle Realität
Skin-Handel auf Basis von Blockchain

Vlad Panchenko hat als Gaming-Unternehmer Millionen gemacht. Jetzt entwickelt er ein neues Blockchain-Protokoll. Heute kann man darüber In-Game Items sicher handeln, in der anrückenden VR-Zukunft aber alles, wie er glaubt.
Ein Interview von Sebastian Gluschak

  1. Digital Asset Google und Startup bieten Blockchain-Programmiersprache an
  2. Illegale Inhalte Die Blockchain enthält Missbrauchsdarstellungen

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /