• IT-Karriere:
  • Services:

Neue iPhone-Firmware mit Sprachsteuerung?

Hinweise auf Sprachsteuerbefehle in kommender iPhone-Firmware entdeckt

In der kommenden iPhone-Firmware wurden Hinweise auf Funktionen zur Sprachsteuerung gefunden. Derzeit ist unklar, ob diese Verbesserung von allen iPhone-Besitzern benutzt werden kann, oder ob dafür neue Geräte erforderlich sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Seit der iPhone-Markteinführung hagelt es Kritik an Apples Mobiltelefon, weil es bis heute keine Funktionen enthält, um es mit Sprache zu bedienen. Was für Mobiltelefone aus der Mittelklasse eine Selbstverständlichkeit ist, fehlt dem preislich deutlich höher angesiedelten iPhone noch immer. Gegen Aufpreis von 18 Euro kann immerhin eine Zusatzsoftware erworben werden, um mit Sprache Anrufe zu initiieren. Vor allem beim Einsatz im Auto verspricht das eine höhere Sicherheit, als wenn das iPhone mit den Händen bedient wird und der Fahrer dabei ständig auf das Display statt auf den Straßenverkehr schaut.

Nun berichtet ArsTechnica, dass in dem kommenden iPhone OS 3.0 Hinweise gefunden wurden, wonach Sprachsteuerbefehle ins Betriebssystem integriert werden. Nähere Details liegen dazu nicht vor. So ist unklar, ob Entwickler die Sprachsteuerung auch in ihren Applikationen nutzen können. Ungewiss ist auch, ob es die Sprachsteuerung für bestehende iPhones gibt oder ob dafür neue Geräte angeschafft werden müssten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-73%) 13,50€
  2. (-58%) 16,99€
  3. 4,26€
  4. 4,96€

und so 26. Apr 2009

Beim Motorradfahren empfiehlt es sich, die Hände in der Nähe der Bremse/Kupplung zu haben!

trollhunter 21. Apr 2009

Für den iPod, ja. Troll dich!

marciphone 21. Apr 2009

Oder das Handy erkennt es falsch und ruft doch tatsächlich den unbeliebtesten und...

ME_Fire 21. Apr 2009

Während dem Pissen irgendwelche geschäftliche Anrufe zu tätigen ist schon ein Lacher für...


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 - Test

Das iPhone 11 ist das günstigste der drei neuen iPhone-Modelle - kostet aber immer noch mindestens 850 Euro. Dafür müssen Nutzer kaum Kompromisse bei der Kamera machen - das Display finden wir aber wie beim iPhone Xr antiquiert.

iPhone 11 - Test Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.


    Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
    Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
    Hurra, wir haben Gigabit!

    Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
    Ein Praxistest von Friedhelm Greis

    1. Kabelnetz Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
    2. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
    3. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt

      •  /