Usability-Hotline.de für kleine Usability-Fragen

"Durchschnittlich benötigen wir 1,5 Stunden für eine belastbare Empfehlung"

Das Berliner Unternehmen Apliki will Entwicklern bei kleinen Fragen zur Usability mit einer Servicehotline schnelle Hilfestellung geben. Wenn ein Usability-Test zu teuer und langwierig ist, um eine Detailfrage zu klären, soll die Anfrage bei der Usability-Hotline in durchschnittlich 1,5 Stunden eine Antwort bringen.

Artikel veröffentlicht am ,

Hinter dem Dienst für User-Interface-Entwickler steht das Berliner Unternehmen Apliki, das sich selbst als psychologische IT-Beratung beschreibt. Versprochen wird eine kompetente und schnelle Empfehlung auf die Frage, wie mit kleinen Usability-Hürden umzugehen ist.

Stellenmarkt
  1. Junior Product Owner Apps (w/m/d)
    tegut... gute Lebensmittel GmbH & Co. KG, Fulda
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d) Server und Security
    Universitätsklinikum Münster, Münster
Detailsuche

"Besonders die kleinen Usability-Fragen können große Verzögerung in der Entwicklung hervorrufen", erläutert Björn Balazs von Apliki die Idee. "Durchschnittlich benötigen wir 1,5 Stunden, um eine belastbare Empfehlung auszusprechen."

Statt kleine Usability-Hürden zu diskutieren, bis die Zeit für eine Entscheidung reif ist, soll der Anruf bei der Usability-Hotline schnelle Hilfe verschaffen. Erfahrene Experten für Interaktionsdesign und die Durchführung von Usability-Tests sollen die kleinen Usability-Fragen zeitnah und unabhängig beantworten.

Dafür berechnet Apliki 25 bis 35 Euro pro 15 Minuten, die über ein Prepaid-System abgerechnet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Mal ernsthaft 21. Apr 2009

Hi Jungs, hört auf zu nölen: Die Jungs haben wirklich nicht übermäßig Ahnung, aber machen...

Siga 21. Apr 2009

Verpönen muss man natürlich Layout-Tabellen (Danke HoppelHase). Nicht wikipedia.

mav 21. Apr 2009

Du hast nicht verstanden, das es einen schnellen und preiswerten Überblick über die...

suki11 21. Apr 2009

... wie man die Usability-Hotline.de für kleine Usability-Fragen so umbenennt, damit man...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Macbook Air M2 im Test
Das Macbook ohne Lüfter, aber mit Notch und Magsafe

Im Vergleich zum Apple Macbook Pro ist das Air mit M2-Chip eine Generation weiter. Auch ohne Lüfter ist es ein leistungsstarkes Notebook.
Ein Test von Oliver Nickel

Macbook Air M2 im Test: Das Macbook ohne Lüfter, aber mit Notch und Magsafe
Artikel
  1. Onlinesuche: Google will gegen Clickbait-Suchergebnisse vorgehen
    Onlinesuche
    Google will gegen Clickbait-Suchergebnisse vorgehen

    Die Google-Suche soll künftig weniger solche Webseiten anzeigen, die mehr auf Klicks aus sind als darauf, Informationen bereitzustellen.

  2. Botnetz: Google blockiert Rekord-DDoS-Angriff
    Botnetz
    Google blockiert Rekord-DDoS-Angriff

    Für einen Kunden konnte Google den größten HTTPS-basierten DDoS-Angriff mit 46 Millionen Anfragen pro Sekunde abwehren.

  3. Alternatives Android: GrapheneOS schickt Google in die Sandbox
    Alternatives Android
    GrapheneOS schickt Google in die Sandbox

    Gefangen in einer Sandbox sind Googles Play-Dienste unter GrapheneOS weniger invasiv, aber fast so komfortabel wie sonst. Trackerfrei sind sie jedoch nicht.
    Ein Erfahrungsbericht von Moritz Tremmel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (MSI RTX 3090 Gaming 1.269€, Seagate Festplatte ext. 18 TB 295€) • PS5-Deals (Uncharted Legacy of Thieves 15,38€, Horzizon FW 39,99€) • HP HyperX Gaming-Maus -51% • Alternate (Kingston Fury DDR5-6000 32GB 219,90€ statt 246€) • Samsung Galaxy S22+ 5G 128 GB 839,99€ [Werbung]
    •  /