• IT-Karriere:
  • Services:

Symantec erwirbt Hersteller von Sicherheitsappliances

Kauft Start-up Mi5 Networks

Symantec hat in aller Stille Mi5 Networks erworben, ein Start-up, das Sicherheitsappliances für große Unternehmen herstellt. Der Kaufpreis bleibt geheim.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Softwareanbieter Symantec kauft Mi5 Networks, einen Anbieter von Sicherheitsappliances für Unternehmen. Das sagte Joan Fazio, Director für Product Marketing bei Symantec Endpoint Security, in einem Interview mit dem US-Branchendienst CNet. Die Übernahme erfolgte in bar, so Fazio. Zu den finanziellen Konditionen wurden keine Angaben gemacht. Zuletzt hatte Symantec im Oktober 2008 für 695 Millionen US-Dollar MessageLabs gekauft.

Stellenmarkt
  1. akquinet AG, Hamburg
  2. Südpfalzwerkstatt gGmbH, Offenbach

Die Technologie des im Privatbesitz befindlichen Start-ups, das unlängst 3,5 Millionen US-Dollar von Labrador Ventures, First Round Capital und anderen Investoren erhalten hat, soll im Laufe des Jahres in die Symantec-Produktlinien integriert werden.

Mi5 Networks mit Sitz im kalifornischen Sunnyvale richtet seine Produkte an größere Unternehmen und Konzerne. Die Appliances bieten bei sehr niedrigen Latenzzeiten Multi-Layer Inspection, URL-Filterung und Überprüfung des Intranettraffics und von Inhalten und Dateien im Netzwerk. Überwacht werden alle Ports und Protokolle, nicht nur HTTP/Port 80. Pro Appliances wird nach Angaben des Herstellers ein Datendurchsatz von 1 GBit/s erreicht, daran könnten bis zu 30.000 Beschäftigte angeschlossen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  3. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)

Wurstsalat 21. Apr 2009

wieder ein Unternehmen, was von Symantec aufgekauft wird und vom Markt verschwindet...


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 Pro Max - Test

Das neue iPhone 11 Pro Max ist das erste iPhone mit einer Dreifachkamera. Dass sich diese lohnt, zeigt unser Test.

iPhone 11 Pro Max - Test Video aufrufen
HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X

Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
Von De-Aging zu Un-Deading
Wie Hollywood die Totenruhe stört

De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
Eine Analyse von Peter Osteried


      •  /