Abo
  • Services:

Textscan mit dem Mac und der Digitalkamera

Prizmo von Creaceed entzerrt Bildausschnitte

Creaceed hat mit Prizmo eine Mac-Anwendung vorgestellt, mit der aus beliebigen Winkeln fotografierte Texte und Plakate gerade gerückt und zum Beispiel für OCR- Scans errechnet werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Prizmo liest jedes Bildformat ein, das der Mac versteht, inklusive Rohdatenformaten von Digitalkameras. Der Anwender legt ein frei anpassbares Gitter über den Fotoausschnitt, der entzerrt werden soll. Auf Knopfdruck erstellt Prizmo dann ein Rechteck daraus.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Wiesbaden
  2. via experteer GmbH, verschiedene Standorte (Deutschland, Ungarn, Slowakei)

Mit Reglern können die Helligkeit, der Kontrast, die Schärfe und die Farbsättigung angepasst werden. Mit einem Kameraobjektivfilter wird die individuelle Verzerrung herausgerechnet. Dazu wird ein Raster mit der Kamera vom Bildschirm abfotografiert und in die Software eingelesen. Creaceed setzt auf die Mithilfe der Nutzer, die Entzerrungsprofile für ihre Kamera erstellen und über das Programm online stellen können. Andere Nutzer können davon profitieren, indem sie ihrerseits die Profile herunterladen.

Prizmo soll in vielen Fällen einen Scanner ersetzen. Die Auflösung haushaltsüblicher Digitalkameras reicht für viele Anwendungen bereits aus, um brauchbare Ergebnisse zu erzielen. Die Bilder können dann per E-Mail weitergegeben oder zur Archivierung ausgedruckt oder gespeichert werden. Eine Texterkennung ist in Prizmo nicht eingebaut. Die Bilder können jedoch an eine solche Anwendung weitergereicht werden.

Von Prizmo 1.0 ist eine Testversion kostenlos zum Download in Sprachversionen für Englisch, Französisch und Deutsch erhältlich. Die Vollversion kostet 39,95 Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

original-genosse 22. Apr 2009

hallo, das mit der automatischen erkennung wird vermutlich ein 3rd party plug-in...

tbird 21. Apr 2009

sind aber dann keine rechtecke mehr, sondern ein Kugelsegment ...

Mr.Byte 21. Apr 2009

Hi, ich habe mich vor 2 Jahren mal intensiv mit dem Thema beschäftigt und so etwas auch...

casio 21. Apr 2009

Also das "Begradigen". Braucht halt nur eine OCR-SW^^

Indiana 21. Apr 2009

Die Kalibrierungs-Screenshots deuten drauf hin.


Folgen Sie uns
       


Nerf Laser Ops Pro - Test

Hasbros neue Laser-Ops-Pro-Blaster verschießen Licht anstelle von Darts. Das tut weniger weh und macht trotzdem Spaß.

Nerf Laser Ops Pro - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
    Drahtlos-Headsets im Test
    Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

    Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
    2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
    3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

      •  /