• IT-Karriere:
  • Services:

Versatel Deutschland feuert seinen Vorstandsvorsitzenden

Holt sich neuen Chef von Dell Europe

Das Telekommunikationsunternehmen Versatel hat sich von seinem Vorstandsvorsitzenden Peer Knauer getrennt. Knauer fehle in der jetzigen Phase "die internationale Erfahrung", erfuhr Golem.de als Begründung aus unternehmensnahen Kreisen. Der Nachfolger kommt von Dell.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Festnetzbetreiber Versatel kündigt überraschend seinem Vorstandsvorsitzenden Peer Knauer. Das gab das Unternehmen heute bekannt. Angaben für den Weggang Knauers, der "mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben" entbunden wird, wurden nicht gemacht. Die Aufsichtsräte seien der Meinung, dass Knauer in der jetzigen Zeit die nötige internationale Erfahrung fehle, erfuhr Golem.de aus dem Unternehmensumfeld. Knauer war seit dem Jahr 2000 im Unternehmen tätig, zuerst als Chef des Festnetzbetreibers Tropolys, der mit Versatel verschmolzen wurde.

Finanzvorstand Max Padberg wird bis zum 9. Mai 2009 die Aufgaben des Vorstandsvorsitzenden interimistisch übernehmen, so Versatel weiter. Ab dem Datum wird Alain D. Bandle die Führung übernehmen. Bandle ist derzeit noch Vice President und General Manager bei Dell Europe, wo er das Europageschäft mit staatlichen Einrichtungen, Bildungsträgern und Kunden im Gesundheitswesen verantwortet. Zuvor war Bandle seit 2005 als Geschäftsführer für Dell Deutschland und Österreich tätig. Versatel-Aufsichtsratschef Roland Steindorf sagte, der neue Vorstandsvorsitzende sei für die "anstehende Marktkonsolidierung" die richtige Wahl.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,63€
  2. (-79%) 5,99€
  3. (-72%) 8,50€

bd55 21. Apr 2009

Also doch wieder Telekom ;-)

unwissender 21. Apr 2009

öhm, auf welcher basis vergleichst du jetzt Versatel mit Sony?

trollschaedelsp... 21. Apr 2009

soso. ich kann das gegenteil behaupten. technische probs schnellstens gelöst. sehr gute...

sphere 20. Apr 2009

Ähm, irgendwie fehlt in der Gleichung Telefónica/o2. KPN/e-plus fehlt in Deutschland der...


Folgen Sie uns
       


Minecraft Earth - Gameplay

Minecraft schafft den Sprung in die echte-virtuelle Welt: In Minecraft Earth können Spieler direkt in der Nachbarschaft prächtige Gebäude aus dem Boden stampfen und gegen Skelette kämpfen.

Minecraft Earth - Gameplay Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


      •  /