Abo
  • Services:

Eingeschränktes DivX 7 für den Mac

DivX Plus HD kann unter MacOS X mit DivX 7 Pro noch nicht erzeugt werden

Nun gibt es auch eine MacOS-X-Version des Videocodecs DivX 7. Allerdings hinkt sie der Windows-Version deutlich hinterher und bereitet Probleme.

Artikel veröffentlicht am ,

Zwischen dem kostenpflichtigen DivX 7 Pro für Windows und für MacOS X (ab Version 10.4) gibt es einen großen Unterschied: Es lassen sich unter MacOS X mit DivX Pro und dem DivX Converter noch keine DivX-Plus-HD-Dateien (.MKV) erzeugen. Diese sind aber dank H.264- und AAC-Kompression deutlich effizienter als die MPEG-ASP-Videos der DivX-6-Codecs.

Stellenmarkt
  1. tecmata GmbH, Wiesbaden
  2. Robert Bosch GmbH, Renningen

Dafür können laut Beschreibung mit beiden Varianten von DivX 7 (Pro) for Mac aber wenigstens die auf Windows-Rechnern erstellten DivX-7-MKVs wiedergegeben werden. Im offiziellen DivX-Forum gibt es allerdings Mac-Nutzer, bei denen das laut eigenen Angaben nicht ohne Probleme funktioniert. So wird unter anderem der AAC-Sound nicht wiedergegeben oder es gibt Fehlermeldungen. Solange bis es überall problemlos funktioniert, empfiehlt sich Quicktime mit der Codec-Sammlung Perian.

DivX 7 Pro for Mac kostet 15,99, enthält den DivX-Pro-Codec, die Wiedergabesoftware DivX Player, DivX Web Player und den Videoumwandler DivX Converter. Die kostenlose Variante kommt mit eingeschränktem Codec, DivX Player sowie zeitlich beschränkten Testversionen von DivX Pro (sechs Monate) und DivX Converter (15 Tage). Upgrades von DivX 6 Pro auf DivX 7 Pro sind kostenpflichtig möglich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 44,99€
  3. 8,49€
  4. 22,49€

DerMuedeJoe 21. Apr 2009

Mit den Rechnern nicht arbeiten, um Missverständnissen aus dem Weg zu gehen.

Alex Keller 21. Apr 2009

Habe VLC & das QuickTime Plugin Perian. Zusammen können die über 400 Codecs. also was ist...

QDOS 21. Apr 2009

naja, leute die kein HD wollen brauchen nicht wirklich H.264, für die wird DivX/XviD...

QDOS 21. Apr 2009

naja aber der großteil der opensource setzt ja nicht auf die Windows-Frameworks in ihren...

bierbauch 21. Apr 2009

Kostenlos registrieren Vorteile nutzen Sichern Sie sich Ihren eigenen Benutzernamen und...


Folgen Sie uns
       


Golem.de lässt Alexa schlecht lachen und rappen

Alexa kann komisch lachen und schlecht rappen - wie man im Video hört.

Golem.de lässt Alexa schlecht lachen und rappen Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

    •  /